Presse Unter den Top 10 im Twitter-Ranking der Ökonomen

  • Prof. Dr. Stefan Sell ist Professor an der Hochschule Koblenz und leitet das Institut für Sozialpolitik und Arbeitsmarktforschung (ISAM). Er gilt als Experte in volkswirtschaftlichen, sozialpolitischen und arbeitsmarktpolitischen Themen. Foto: RheinAhrCampus

Seit Jahren ist Professor Dr. Stefan Sell vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz einer der einflussreichsten Ökonomen im deutschsprachigen Raum auf Twitter. Im dritten Quartal 2019 konnte der Professor für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften den neunten Platz belegen.

Das Online-Magazin für Wirtschaftspolitik, Makronom, erstellt quartalsweise seit 2017 ein Twitter-Ranking. Es wird analysiert, wie Ökonomen, Wirtschaftsjournalisten und Wirtschaftsblogger den Microbloggingdienst nutzen, um die Gesellschaft über politische und wirtschaftliche Themen, Diskussionen und Meinungen zu informieren und damit den größten Einfluss generieren. Dabei fließen unter anderem die Zahl der Follower, der Retweets und der Likes ein. Weiterhin wird berücksichtigt, wie stark das Echo der Follower und anderer Twitter-Ökonomen im Verhältnis zur Zahl der Tweets ausfällt und viertens, wie groß die Reichweite innerhalb der Ökonomen-Twitter-Szene ist.

Das Twitter-Ranking findet mittlerweile ebenfalls Eingang in das jährliche Ökonomenranking der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Erstmals wurden in der 2019er Ausgabe, die im September veröffentlicht wurde, der Social-Media Einfluss der deutschsprachigen Ökonomen berücksichtigt. Das zeigt, wie Diskussionen in den sozialen Netzwerken zunehmend natürlicher Teil der ökonomischen Debatten werden.

Alle Kriterien des Rankings und weitere Platzierungen sind auf der Seite des Online-Magazins www.makronom.de zu sehen. Sells Twitteraccount kann unter twitter.com/stefansell verfolgt werden.