Presse Tagung ProKreativität bietet neue Perspektiven rund um das Thema Kreativität

Am 26. September 2018 findet der erste Kongress ProKreativität am RheinMoselCampus der Hochschule Koblenz statt. Er richtet sich an alle, die im Beruf oder in der Freizeit auf der Suche nach neuen Ideen und Inspirationen sind. Neue Perspektiven rund um das Thema Kreativität bieten Vorträge von bekannten Expertinnen und Experten, Workshops und weitere Mitmachangebote. Dabei geht es beispielsweise um die Frage, wie sich Kreativität bei Kindern fördern und im Erwachsenenalter erhalten lässt. Oder um die Frage, wie Kreativität den Unternehmen helfen kann, sich im Wettbewerb zu behaupten. Diese Tagung, zu der die Hochschule Koblenz sowie die Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Koblenz in die Konrad-Zuse-Straße 1 einladen, ist auch als Lehrer-Fortbildung anerkannt. Die Teilnahmegebühr beträgt 85 Euro, Studierende können kostenlos teilnehmen. Die Anzahl der verfügbaren Plätze ist begrenzt, die Anmeldung erfolgt über www.pro-kreativitaet.de.

  • Young Business Boys Wearing Cardboard Wings Are Flying

    Foto: istock

Das Vortragsprogramm dieser Tagung, für die Hochschule Koblenz weitere Institutionen wie unter anderem das Koblenzer ISSO-Institut, die Deutsche Gesellschaft für Kreativität e.V., die Sparkasse Koblenz und die Debeka als Partner gewinnen konnte, beinhaltet unter anderem einen Beitrag von Trendforscher Matthias Horx. Auftreten wird auch Prof. Dr. Olaf-Axel Burow. Der anerkannte Erziehungswissenschaftler und Kreativitätsforscher von der Universität Kassel, der sich mit vielfältigen querdenkerischen Anregungen einen Namen gemacht hat, spricht zum Thema „Bildung 2030 - Sieben Trends, die die Schule revolutionieren“. Weitere Redner des Kongresses sind Publikumsmagneten wie Prof. Dr. Michael Braungart, Gründer und wissenschaftlicher Geschäftsführer des Umweltforschungs- und Beratungsinstitut EPEA, sowie Martin Görlitz von der Martin-Görlitz-Stiftung.

Neben den Vorträgen finden fünf verschiedene Workshops für den gemeinsamen Gedankenaustausch statt, unter denen die Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer wählen können. Zusätzlich wird es für Studierende ein Assessment Center Training durch die Partnerunternehmen geben. Dabei durchlaufen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer etwa verschiedene Bausteine eines bei vielen Bewerbungsverfahren üblichen Assessmentcenters und erlernen den Aufbau einer kreativen Bewerbung.

Dem Thema der Tagung folgend verleiht die Deutsche Gesellschaft für Kreativität e.V. im Rahmen der Veranstaltung den CREO 2018. Diesen Ehrenpreis erhalten Personen oder Institutionen, die sich entweder durch eine besondere kreative Leistung oder durch nachhaltiges Handeln im Sinne einer Förderung von Kreativität ausgezeichnet haben. Weitere Infos und Anmeldung unter www.pro-kreativitaet.de.

Programmflyer zum download