Poetry-Slam und Vortrag – Angebote im Rahmen der Themenwoche unter dem Motto "Dazugehören"

Update: Leider muss die Lesung aufgrund einer Erkrankung der Autorin abgesagt werden. Wir entschuldigen uns für die daraus entstandenen Unannehmlichkeiten. Ab dem 16. November in Remagen: Interessierte Studierende, Mitarbeitende und Bürgerinnen und Bürger sind im November herzlich zu öffentlichen Veranstaltungen rund um das Thema Demokratie eingeladen. Die vor sieben Jahren von Studierenden und Mitarbeitenden initiierte Themenwoche greift einmal im Jahr aktuelle Fragestellungen zu demokratischen Werten auf. Alle Veranstaltungen werden kostenfrei angeboten.

Update: Leider muss die Lesung aufgrund einer Erkrankung der Autorin abgesagt werden. Wir entschuldigen uns für die daraus entstandenen Unannehmlichkeiten.  Das diesjährige Thema „Dazugehören“ wird in spannenden Veranstaltungsformaten bearbeitet und näher beleuchtet. So findet am Mittwoch, dem 16. November, eine Lesung der Autorin Lena Gorelik statt. Geboren in St. Petersburg, kam Gorelik 1992 mit ihren Eltern nach Deutschland. Regelmäßig veröffentlicht sie Beiträge zu gesellschaftlichen Themen in Zeitschriften und Essays. Ihr Buch „Wer wir sind“ ist ein autobiografischer Roman, der von Entwurzelung und Kulturwechsel handelt. Die Lesung findet in der besonderen Atmosphäre der Bibliothek des Remagener Campus statt und beginnt um 18 Uhr.  

Ein weiteres Highlight stellt der Poetry Slam am Donnerstag, dem 17. November, dar. In diesem spannenden Format tragen verschiedene Künstlerinnen und Künstler ihre selbstgeschriebenen Texte vor. Organisiert wird diese Veranstaltung von der Studierendenschaft und Beginn ist um 18 Uhr im großen Hörsaal Audimax der Hochschule. Zum Abschluss der Themenwoche findet dann am 24. November ein Vortrag von Prof. Dr. Kathrin Klein-Zimmer zum Thema „Aufwachsen heute – Orte der Zugehörigkeit junger Menschen zwischen Mobilität und Migration“ statt. An der Hochschule Koblenz ist sie Professorin für internationale und transnationale soziale Arbeit. Der Vortrag dreht sich um die Frage, wie junge Menschen in grenzüberschreitenden Räumen aufwachsen und bearbeitet Themen wie Reisen, Austauschprogramme, aber auch Flucht und Familienbeziehungen werden näher beleuchtet. Beginn ist hier um 17.30 Uhr in Raum G102.

Im gesamten Monat November findet darüber hinaus im öffentlichen Foyer der Hochschule die Ausstellung „Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute“ statt. Mit den verschiedenen Beiträgen knüpft die Themenwoche an den Tag der Demokratie an, der in Hochschulnähe am Samstag, dem 12. November stattfindet. Erstmalig findet an diesem Tag kein Aufmarsch von rechtsradikalen Anhängern statt. Die Hochschule wird an diesem Tag ebenfalls mit einem eigenen Stand vertreten sein und freut sich auf zahlreiche Besucher. Das Programm zur Themenwoche wird an diesem Tag ebenfalls am Infostand ausliegen und ist auch auf der Website des Campus Remagen der Hochschule Koblenz zu finden. Alle Veranstaltungen finden in Kooperation mit der Stadt Remagen statt und werden gefördert durch das Bundesprogramm Demokratie Leben.

Weitere Informationen zur Themenwoche
Weitere Informationen zum Tag der Demokratie 

Zur Seite Familie und Hochschule
Zur externen Webseite des Studierendenwerk Koblenz
Zum Dokument (PDF) Weltoffene Hochschule
Zur Webseite Ökoprofit
Covid-19 Digital studieren
Zur Webseite Diversity im Studienalltag
Zur externen Webseite Hochschulallianz für den Mittelstand
Zur Webseite Stipendien
Logo Vielfalt gestalten
Zur Webseite Forschungs- und Entwicklungsprojekte
Zur externen Webseite Gesundheitsregion