Wirtschaftsmathematik Wirtschaftsmathematik am RheinAhrCampus

Der Studiengang

Unser Wirtschaftsmathematik-Studiengang ist ein moderner, anwendungsorientierter Studiengang, der wichtige mathematische Grundlagen mit Anwendungen in der Wirtschaft vereint.

Sehr gute Berufsaussichten

Die Mathematik spielt im Berufsleben und im Alltag eine zunehmend größere Rolle: Von Routenplanern bis Wettervorhersagen, von betrieblichen Optimierungsfragen bis hin zu Risiko- und Prognosemodellen - überall finden sich mathematische Konzepte wieder. Mathematische Methoden auf wirtschaftliche Fragestellungen anzuwenden ist ein sehr spannendes und breit gefächertes Themenfeld, das sich rasant weiterentwickelt. Dabei spielen neben klassischen Verfahren der Statistik, Stochastik, Optimierung oder Numerik zunehmend auch maschinelle Lernverfahren und künstliche Intelligenz eine wichtige Rolle. Im Studiengang Wirtschaftsmathematik werden unsere Studierende optimal auf das Berufsleben bei klassischen Arbeitgebern wie Banken und Versicherungen vorbereitet. Aber auch für den Berufseinstieg in Beratung, Risikomanagement, IT, Telekommunikation oder Logistik sind unsere Absolventen hervorragend gerüstet.

Sehr gute Wirtschaftskontakte

Die Dozentinnen und Dozenten der Wirtschaftsmathematik haben alle mehrjährige Berufserfahrung außerhalb des Hochschulbereiches und bringen von daher sehr gute Kontakte in die Wirtschaft mit. Dies erlaubt uns, Vorlesungen und Seminare praxisnah und modern zu gestalten. Regelmäßig werden Veranstaltungen von Lehrbeauftragten direkt aus der Wirtschaft gehalten, so dass hier erste Kontakte in die Wirtschaft geknüpft werden können. Ein Großteil unserer Absolventen schreibt die Bachelorarbeit in Unternehmen, oft direkt im Anschluss an das Praxisprojekt im 6. Semester. Durch unsere Kooperationen mit Finanzinstitutionen, speziell auch in der Region Köln-Bonn-Koblenz, gelingt vielen unserer Absolventen nach dem Studium der direkte Einstieg bei diesen Unternehmen.

Sehr gute Betreuung

Eine gute Betreuung und Begleitung unserer Studentinnen und Studenten hat für uns eine hohe Priorität. Bei uns werden Sie keine überfüllten Hörsäle erleben. Durch die Kombination aus Vorlesungen und Übungen sowie das Prinzip der 'offenen Türen' ist eine gute Betreuungssituation gegeben, die auch von unseren Studentinnen und Studenten zu Fragen und Rückmeldungen genutzt wird.

Auslandsaufenthalte

Das sechste Semester in unseren Bachelorstudiengängen wurde bewusst so gestaltet, dass ein Auslandssemester ohne Studienzeitverlängerung einfach möglich ist. Bei Auslandssemestern im vierten oder fünften Semester werden die Studierenden vom Auslandsbeauftragten und vom Bereich Sprachen und Internationales engagiert beraten und, im Rahmen eines Learning Agreements wohlwollend bei der Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen unterstützt, auch um Studienzeitverlängerungen zu minimieren.

Vereinfachte Wechselmöglichkeiten innerhalb der mathematischen Studiengänge

Die Bachelorstudiengänge Biomathematik, Technomathematik und Wirtschaftsmathematik haben einen hohen Anteil an gemeinsamen Vorlesungen, der grundlegende und aufbauende mathematische Vorlesungen sowie Veranstaltungen zu Fremdsprachen und Informatik umfasst. Dies erleichtert einen Wechsel ohne große 'Reibungsverluste' innerhalb der ersten Semester.

Anerkennung durch den DAV

Die in den Fächern Lebens- und Sachversicherungsmathematik erbrachten Prüfungsleistungen können später für die berufsbegleitende Weiterbildung zum Aktuar DAV anerkannt werden.

Wirtschaftsmathematische Anwendungsbeispiele

  • Prämienkalkulation, Rückstellungsberechnung oder Risikomodellierung in Versicherungen
  • Risikomodellierung und -messung in Banken
  • Entwicklung von Prognosemodellen bspw. zum Kundenverhalten oder der Insolvenzwahrscheinlichkeit
  • Optimierungsfragen in Betriebsabläufen
  • Bewertung von Finanzinstrumenten