Aktuelles Prof. Dr. Lutz Thieme in den Wissenschaftlichen Beirat des Bundesinstituts für Sportwissenschaft berufen

  • Prof. Dr. Lutz Thieme

    Prof. Dr. Lutz Thieme, Sportwissenschaftler der Hochschule Koblenz wurde in den Wissenschaftlichen Beirat des Bundesinstituts für Sportwissenschaft berufen. Foto: RheinAhrCampus/Susanne Dröppelmann

REMAGEN. Dr. Lutz Thieme, Professor für Sportmanagement und Studiengangleiter des gleichnamigen Bachelorstudiengangs am Campus Remagen der Hochschule Koblenz wurde von Bundesinnenministerin Nancy Faeser in den Wissenschaftlichen Beirat des Bundesinstituts für Sportwissenschaft berufen. Im Einvernehmen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund wird Lutz Thieme den Beirat für drei Jahre angehören.

Das Expertengremium aus namhaften Persönlichkeiten aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen berät das Bundesinstitut für Sportwissenschaft in allen Fragen des Sports von bundespolitischer Bedeutung. Das Institut ist eine nachgeordnete Behörde des Bundesministeriums des Innern und für Heimat. Seine zentrale Aufgabe ist die Förderung und Koordinierung von Forschungsvorhaben im Sport. Dies gilt insbesondere für die Bereiche Spitzensport einschließlich Nachwuchsförderung und Talentsuche, Sportstätten, Sportgeräte und Dopingprävention.

„Ich freue mich über meine Berufung in den Wissenschaftlichen Beirat und die damit verbundene Möglichkeit, die Bundesregierung in den sportlichen Zukunftsthemen zu unterstützen“, sagt Prof. Dr. Lutz Thieme. „Ich bin davon überzeugt, dass die Sportwissenschaft fundierte Beiträge zu aktuell diskutierten Themen, wie der Ausrichtung des Leistungssports, der Sportentwicklung und der Sportstätteninfrastruktur leisten kann. Dafür bedarf es neben der Bereitstellung von Entscheidungswissen auch einer grundlagenorientierten Vorlaufforschung“, fügt Thieme hinzu.