Aktuelles Im Ferienkurs@home Wissenschaft erleben: Jetzt Plätze sichern in den virtuellen Osterferienkursen der Hochschule Koblenz

KOBLENZ. Aus zwei alten CDs ein blinkendes Disko-Licht bauen, einen Roboter programmieren und eigene Modelle für die Produktion im 3D-Druck-Labor gestalten – das und mehr bietet das virtuelle Osterferienprogramm der Hochschule Koblenz vom 29. März bis 6. April 2021. Die vier Ferienkurse@home rund um mathematisch-technische Fragestellungen bieten Wissenschaft zum Anfassen für Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 17 Jahren – und das ganz bequem von zuhause aus. Die Teilnahme ist kostenfrei und noch sind freie Plätze verfügbar. Informationen zur Anmeldung unter www.hs-koblenz.de/ferienangebote.

  • Impressionen aus dem 3D-Druck-Labor aus der Vor-Corona-Zeit (Foto: Hochschule Koblenz/Gloger)

Im Ferienkurs „Elektrotechnik in den Osterferien: Experimentieren und Messen“ stellt die Hochschule Koblenz den Schülerinnen und Schülern eine Box voll mit Technik zur Verfügung, mit der sie spannende elektrotechnische Versuche durchführen können. So können sie Schaltungen aufbauen, kleine Motoren untersuchen oder sich mit einem Solarpanel befassen. Die Versuche werden von Studierenden online betreut.

Für den Kurs „SCOOBY – Science out of the box, yeah!“ erhalten alle Teilnehmenden vorab Bausätze von Versuchen im Schuhkartonformat, die sie mit virtueller Unterstützung zu Hause durchführen können. Im Technik-Schuhkarton sind eine Reihe von Versuchen zum Löten, Basteln und Schrauben enthalten, wie ein blinkendes Disco-Light aus zwei CDs, ein Putzroboter aus einem Spülschwamm, ein wasserdichtes Fass ohne Boden oder ein externer Lautsprecher für ein Smartphone.

„ROBBI-LAB: Einstieg in die Robotertechnik“ heißt der Ferienkurs, in dem sich alles um Roboter dreht: Wie können uns Roboter die Arbeit erleichtern? Wie bewegen sie sich eigentlich? Zudem programmieren die Schülerinnen und Schüler in diesem Online-Workshop eine Aufgabe am Robotersimulator und können dann mit Hilfe einer Webcam beobachten, wie ein Roboter an der Hochschule ihr eigenes Programm ausführt.

Im Ferienkurs "3-D-Drucker in action (RAPID-LAB)" lernen Schülerinnen und Schüler das Entwickeln von Produkten anhand modernster Fertigungsverfahren kennen. In diesem Online-Workshop können sie selbst kreativ werden und mit Unterstützung von erfahrenen Studierenden ein eigenes Produkt entwickeln. Dessen Fertigung auf einem 3-D-Drucker an der Hochschule kann live per Webcam verfolgt werden.

Die Ferienkurse werden durch das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz gefördert.

Durch die begrenzte Teilnehmendenzahl ist eine vorherige Anmeldung notwendig. Weitere Informationen dazu, beispielsweise über die Zeiträume der virtuellen Unterstützung, sowie bereits buchbare Kurse für die Pfingstferien sind unter www.hs-koblenz.de/ferienangebote zu finden.