MINT-Mobil-Special "Experimentieren und Messen in der Elektrotechnik"

Experimentieren und Messen in der Elektrotechnik

Nach dem erfolgreichen Pilottermin "Elektrotechnik - Experimentieren und Messen" bieten wir dieses Projekt regelmäßig an. Nachfolgend wird die "Variante 1" für die Klassenstufen 7 bis 10 beschrieben. Die "Variante 2" ist für die Klassenstufen 11 bis 13 gedacht und wird als Rallye in Teams zu je 3 TN durchgeführt.   

Inhalt

Mit einer Elektrotechnik-Experimentierbox werden einfache Schaltungen aufgebaut die einerseits etwas bewirken, andererseits aber auch messtechnisch untersucht werden. Unter anderem werden kleine Motoren, verschiedenfarbige Leuchtdioden, ein Solarpanel und ein Kondensator zur Energiespeicherung untersucht. Ein Multimeter (zur Messung von Spannung, Stromstärke und Drehzahl) hilft dabei, Grundgesetze der Elektrotechnik spielerisch zu entdecken. Die Versuche können von den Schüler*innen eigenständig durchgeführt werden. Studentische Tutor*innen betreuen die Versuche und ergänzen mit Hintergrundwissen.

Welche Versuche und wie viele werden durchgeführt?

Aktuell werden 12 Themengebiete mit einzelnen kurzen Fragen und Versuchen behandelt, d.h. über 24 Kleinstversuche.
Die Versuche behandeln u.a. folgende Themen:
-    Umgang mit Experimentierboard und Messgerät (Multimeter)
-    Elektrische Spannung, elektrischer Strom, elektrischer Widerstand
-    Leuchtdioden
-    Reihen- und Parallelschaltung von Leuchtdioden
-    Reihen- und Parallelschaltung von Summern
-    Solarstrom
-    Kondensator als Energiespeicher
-    Garten-Solarleuchte
-    Motordrehzahl
-    Reihen- und Parallelschaltung von Motoren
-    Motor als Generator

In Präsenz an der Schule oder auch an der Hochschule möglich?

Dieses MINT-Mobil-Angebot ist sowohl an der Schule als auch an der Hochschule möglich (Raum G127).

Wie viele Teilnehmer können maximal teilnehmen?

Derzeit max. 22 TN (Variante 1, bis Klassenstufe 10) bzw. 27 TN (Variante 2, ab Klassenstufe 11) möglich

Alter Zielgruppe? Welche Klassenstufe?

Variante 1: Klassenstufe 7 bis 10, d.h. Alter etwa 13 bis 16 Jahre
Variante 2: Klassenstufe 11 und höher

Wie lange dauern die Versuche?

5-6 Schulstunden

Klassenraum: Was muss vorhanden sein, was bringen wir mit?

Platzbedarf: Pro Person mindestens ein „normaler“ Tisch-Arbeitsplatz.
Wir bringen mit: Experimentierboxen mit Anleitungen.

Wer sind wir?

Verantwortlich ist Prof. B. Gick. Jeweils zwei bis drei Tutor*innen leiten/begleiten das MINT-Mobil-Special.  

Anmeldung

über Schulkontakte

 

 

Zur Seite Familie und Hochschule
Zur externen Webseite des Studierendenwerk Koblenz
Zum Dokument (PDF) Weltoffene Hochschule
Zur Webseite Ökoprofit
Covid-19 Digital studieren
Zur Webseite Diversity im Studienalltag
Zur externen Webseite Hochschulallianz für den Mittelstand
Zur Webseite Stipendien
Logo Vielfalt gestalten
Zur Webseite Forschungs- und Entwicklungsprojekte
Zur externen Webseite Gesundheitsregion