Presse Student der Hochschule Koblenz erhält DAAD-Jahresstipendium für Studienaufenthalt in Sibirien

KOBLENZ/OMSK. Für seinen geplanten Auslandsaufenthalt in der sibirischen Stadt Omsk erhält Andreas Erfurt, Student der Fachrichtung Elektro- und Informationstechnik an der Hochschule Koblenz, das Jahresstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für Studierende aller wissenschaftlichen Fächer. Der angehende Ingenieur hat sich selbst die Staatliche Technische Universität Omsk als Gasthochschule ausgesucht und kann nun dank des Stipendiums ganze zehn Monate in Sibiriens Großstadt verbringen.

  • Von links: Prof. Dr. Thomas Schnick, Andreas Erfurt und Veronika Stumm.

Im Alter von drei Jahren kam Andreas Erfurt mit seinen Eltern aus Kasachstan nach Deutschland. Seitdem hat es ihn bereits mehrfach in die Region Omsk gezogen. Das DAAD-Stipendienprogramm ermöglicht es dem Studenten im vierten Semester nun, noch mehr internationale Studienerfahrungen zu sammeln. Gefördert wird der Aufenthalt in der Russischen Föderation mit 1.025 Euro monatlich. Zusätzlich erhält Erfurt einen Reisekostenzuschuss sowie die Erstattung der kompletten Studiengebühren.

"Wir freuen uns sehr, dass unseren Studierenden mit dem DAAD Jahresstipendium eine flexible Förderung ihrer Auslandsaufenthalte bis zu einem Jahr ermöglicht wird", so der Dekan des Fachbereichs Ingenieurwesen an der Hochschule Koblenz, Prof. Dr. Thomas Schnick. Bislang würden noch zu wenige von den Fördermöglichkeiten Gebrauch machen. "Die Möglichkeiten und Förderprogramme sind so vielfältig wie unsere Partnerhochschulen", betont Veronika Stumm aus dem International Office und spielt dabei auf die rund 160 Partnerhochschulen weltweit an, mit denen die Hochschule Koblenz kooperiert. Ob Kurz- oder Langzeitaufenthalte, ob Studium oder Praktikum im Ausland – das International Office der Hochschule berät seine Studierenden bei der Auswahl des Ziellandes und potentiellen Fördermöglichkeiten.

Generell gehört der DAAD zu den flexibelsten Stipendiengebern, wenn es um die Förderung von Auslandsaufenthalten für Studierende geht, und ermutigt diese, auch mal länger als nur für ein Semester über den Tellerrand zu blicken. Mit dem Jahresstipendium können Aufenthalte bis zu einem Jahr auf allen Kontinenten gefördert werden. Die genaue Höhe der Förderung richtet sich nach dem Zielland.

Mehr Informationen zu den internationalen Möglichkeiten an den drei Standorten der Hochschule Koblenz und Auslandsstipendien finden sich unter www.hs-koblenz.de/international.