Neue Podcastfolge „kopfgehört – IBEB im Gespräch“ thematisiert Gespräche mit Kindern über Krieg und Tod

Das Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit | Rheinland-Pfalz (IBEB) hat nun eine weitere Folge der beliebten Podcast-Reihe „kopfgehört – IBEB im Gespräch“ veröffentlicht. In der dritten Podcast-Folge mit dem Titel „‘Da fehlen mir die Worte.‘ – Mit Kindern über Verlust, Tod und Krieg sprechen.“ geht es darum, wie sich mit Kindern über Krieg und Tod sprechen lässt. Über das schwierige und sehr aktuelle Thema spricht das IBEB-Team mit Professorin Dr. Agnieszka Maluga.

Mit Kindern über Krieg und Tod zu sprechen, scheint kaum vorstellbar. Erwachsene neigen allzu oft dazu, solche Themen gegenüber Kindern auszuklammern. Genau diese Unsicherheit greift die neue Podcast-Folge auf: Wie lässt sich der eigenen Ohnmacht entgegenwirken? Wie können Kindern entwicklungsgemäße Antworten gegeben werden? In dem Gespräch erklärt Maluga, wie auch solche vermeintlich schwierigen Themen mit Kindern behandelt werden können. Dabei erläutert sie auch, wo Grenzen liegen und gibt praxisnahe Beispiele für den Umgang mit Kindern in Bezug auf Verlust, Tod und Krieg.

Der Podcast ist abrufbar bei Spotify unter dem Link https://open.spotify.com/show/6DNCvOnUzB51yFhvtv1pXY

 

Zur Seite Familie und Hochschule
Zur externen Webseite des Studierendenwerk Koblenz
Zum Dokument (PDF) Weltoffene Hochschule
Zur Webseite Ökoprofit
Covid-19 Digital studieren
Zur Webseite Diversity im Studienalltag
Zur externen Webseite Hochschulallianz für den Mittelstand
Zur Webseite Stipendien
Logo Vielfalt gestalten
Zur Webseite Forschungs- und Entwicklungsprojekte
Zur externen Webseite Gesundheitsregion