Aktuelles Start in die neunte Runde des Mentoring-Nachwuchsförderprogramms

Die neunte Runde des Mentoring-Nachwuchsförderprogramms der Hochschule Koblenz hat nun mit einer feierlichen Eröffnungsveranstaltung begonnen, an der 16 Frauen teilgenommen haben. Davon waren 15 Mentees anwesend und eine Mentee wurde über Livestream aus dem Ausland zugeschaltet. Das einjährige Programm unterstützt die Teilnehmerinnen gezielt bei ihrer Berufs- und Karriereplanung. Den Mentees stehen dabei erfahrene Mentorinnen und Mentoren zur Seite. Außerdem haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit im Rahmen des Programms Trainingsangebote, Infoabende und Workshops zur persönlichen und fachlichen Weiterqualifizierung zu nutzen und untereinander ein Netzwerk aufzubauen.

  • Yvonne Wilke, die Leiterin des Gleichstellungsbüros, referierte über die hohe Relevanz von Frauenförderung.

  • Die Mentees nutzten die Veranstaltung auch, um sich untereinander kennen zu lernen.

Nach einem lockeren Empfang mit musikalischer Begleitung von der Sängerin und Pianistin Thora Pindus eröffnete Yvonne Wilke, die Leiterin des Gleichstellungsbüros der Hochschule Koblenz, die Auftaktveranstaltung. In ihrem Vortrag mit dem Titel „Gib einem Mädchen die passenden Schuhe und es wird die Welt erobern (Bette Middler)“ erläuterte Wilke, dass Frauenförderung angesichts des immer noch sehr geringen Frauenanteils in Führungspositionen und auf Professuren nach wie vor von großer Bedeutung sei. Die Projektkoordinatorinnen, Dr. Kerstin Schiele und Julia Willers, gingen während ihres Vortrages auch auf den „Equal Pay Day“ und 100 Jahre Frauenwahlrecht ein. Der „Equal Pay Day“ findet jährlich Mitte März statt und ist mit einer Differenz im Lohnniveau von Männern und Frauen von derzeit 21 % aktueller denn je. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts wurde ein kurzer geschichtlicher Überblick dieses Datums gegeben. Nach dem formellen Teil ging es über in einen geselligen Abend mit einem Buffet und weiterer musikalischer Begleitung durch Thora Pindus. Die Mentees lernten sich untereinander kennen und ließen den Abend gemütlich ausklingen.