Aktuelles Landesübergreifende Kooperation gestärkt: Hochschule Koblenz und Technische Hochschule Aschaffenburg arbeiten Hand in Hand

KOBLENZ. Die bestehende Kooperation der beiden Lehrgebiete von Prof. Dr. Johannes Stolz aus dem Fachbereich Ingenieurwesen der Hochschule Koblenz und Prof. Dr. Michael Mann von der Technischen Hochschule Aschaffenburg wurde intensiviert. Bereits seit einigen Jahren stehen die beiden Kollegen in regelmäßigem Kontakt zu Themen wie Lehrverbesserung und anwendungspraktischer Ausbildung der Studierenden. Nun konnten - neben Ideen - erstmals auch Arbeitsmaterialien ausgetauscht werden.

  • Die Kollegen (Prof. Dr. Michael Mann und Dipl.-Ing. (FH) Frank Noethling) der Technischen Hochschule Aschaffenburg freuen sich über die Überlassung der Messinstrumente.

Da die Hochschule in Koblenz in der Vergangenheit viele Sachspenden erhalten hat, war es möglich, den Kolleginnen und Kollegen in Aschaffenburg verschiedene Materialien und Geräte zur Dauerausleihe zu überlassen. So zum Beispiel Messgeräte, mit denen nun auch in Aschaffenburg Messung von hohen Strömen bis 1.000 A und hohen Spannungen bis 24.000 V durchgeführt werden können. „Diese Aktion stärkt unsere gemeinsame Kooperation sehr, denn so können alle Beteiligten den berühmten Blick über den Tellerrand werfen“, betont Stolz. Die wechselseitige Ergänzung der eigenen Versuchsaufbauten hilft beiden Standorten, da hierdurch in Zukunft noch attraktivere Laborversuche angeboten werden können.