Aktuelles Hochschule Koblenz lädt ein zur Ausstellung „KREUZ & QUER ... durch Koblenz“

KOBLENZ. Im September zeigt der Fachbereich bauen-kunst-werkstoffe | Architektur der Hochschule Koblenz erstmalig eine studentische Ausstellung im Rahmen des Programms des Schaufenster Baukultur Koblenz: „KREUZ & QUER ... durch Koblenz“ beschäftigt sich mit dem Thema Mobilität. Die Ausstellung wird vom 24. September bis zum 4. Oktober 2019 auf dem Vorplatz des Koblenzer Hauptbahnhofs zu sehen sein.

In Koblenz gibt es zwei Flüsse, Täler und Berge, Hochstraßen, Unterführungen, Brücken und Fähren und sogar eine Seilbahn und einen Schrägaufzug, es gibt Bus-, Schiffs-, Auto-, Rad- und Fußverkehr – kurzum: sich in Koblenz zu bewegen heißt, ein Auf und Ab und Kreuz und Quer von Höhenmetern, Flussseiten, Zeitschichten, stadtplanerischen und politischen Entscheidungen sowie Verkehrssystemen. Zwei Semester lang hat sich eine Gruppe von Bachelor-Studierenden der Architektur mit diesem komplexen wie auch aktuellen Thema auseinandergesetzt. Dabei dreht sich alles um eine Frage: Wie beeinflusst Mobilität meinen (ganz persönlichen) Alltag in Koblenz?

Anhand von vier fiktiven Lebensentwürfen beleuchtet die Ausstellung sowohl die Individualität wie auch die Komplexität des Themas Mobilität. Beispielsweise steht die junge Familie aus Lützel dabei vor ganz anderen täglichen Herausforderungen als die Studentin aus der Südstadt, das Rentnerpaar aus Ehrenbreitstein oder der Pendler aus dem Westerwald. „Die Ausstellung möchte für das Thema Mobilität sensibilisieren und dazu einladen, es bewusst und persönlich zu reflektieren, gern auch einmal die Perspektive zu wechseln, miteinander ins Gespräch zu kommen und vielleicht auch die eine oder andere Vision zu denken – denn im Sinne einer zukünftigen Stadtentwicklung könnte das Thema Mobilität kaum aktueller sein“, so Barbara Żak vom Fachbereich bauen-kunst-werkstoffe | Architektur der Hochschule Koblenz.

Die Hochschule Koblenz lädt alle Interessierten herzlich zur Vernissage am Dienstag, den 24. September, um 18:00 Uhr auf den Vorplatz des Koblenzer Hauptbahnhofs ein. Zur Eröffnung sprechen David Langner, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Joachim Rind, Vorstandsmitglied der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, sowie projektbeteiligte Studierende. Die Ausstellung läuft bis zum 4. Oktober und ist rund um die Uhr zu besichtigen.

Zusätzlich findet im Rahmenprogramm zur Ausstellung ein Themen-Kinoabend für alle Interessierten statt: Am Freitag, 27. September 2019, zeigt die Hochschule Koblenz um 18:30 Uhr den Dokumentarfilm „Bikes vs. Cars von Fredrik Gertten“ (Schweden, 2015) auf dem Vorplatz des Koblenzer Hauptbahnhofs. Bei schlechtem Wetter wird ein alternativer Ort in Bahnhofsnähe bekanntgegeben.

Der Besuch der Ausstellung sowie die Teilnahme an der Vernissage und dem Kinoabend sind kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich.