Interdisziplinäres Institut für Digitalisierung Digitale Produktion und Prozesse

Themenfeld digitale Produktion und Prozesse

Die Digitalisierung und die Umsetzung des Internet of Things (IoT) ist ein unumkehrbarer, globaler Trend. Digitale Geschäfts- und Produktionsprozesse, ohne Medienbrüche, ermöglichen Unternehmen eine dynamische Anpassung an volatile Kundenbedürfnisse und an turbulente Marktbedingungen. Die Verfügbarkeit von Prozessdaten in Echtzeit ermöglichen autonome Planungs- und Steuerungsprozesse mit einer hohen Flexibilität (mass customization). Nicht zuletzt lassen sich durch Big-Data / Data-Analytics gezielte Problemanalysen durchführen und neue Lösungen sowie Optimierungspotentiale erschließen.

Arbeitsschwerpunkte

Die Ansprechpartner an der Hochschule Koblenz verfügen dabei über besondere Kompetenzen in den folgenden Bereichen:

  • Industrie 4.0 – Status quo und Perspektive für ihr Unternehmen
  • Geschäftsprozessmanagement, Lean Management als Voraussetzung für I4.0
  • Simulation der Prozesse rund um I4.0 Anwendungen in der Modellfabrik Koblenz
  • Digitales Produktionslabor: virtuelle Planung und Simulation von Produktions- und Logistikprozessen
  • Smart Factory, Smart Production: Konzeption und Implementierung unter Einbeziehung von GPS / Wertstromanalytik
  • Logistik, E-Business und verfügbare Internettechnologien in der Supply-Chain
  • Datenanalyse und statistische Vorhersagemodelle
  • Data Science und Machine Learning 
  • Regelungstechnische Systeme sowie Systemdynamik mit KI-basierten Methoden
  • Automatisierungstechnik, Robotik und Softwaretechnik