Besonderheiten des Studiengangs FAQ

Der Abschluss berechtigt zur Arbeit mit Kindern im Elementarbereich im Alter von 0-12 Jahren in Krippen, Kindergärten und Horten.

Das ist abhängig vom Stundenumfang und wird bei Anstellung vertraglich geregelt.

Die Präsenzveranstaltungen finden in Wien in der KIWI-Akademie (Wimbergergasse 30/7, 1070 Wien) statt.

Pro Semester finden drei Präsenzwochen statt. Eine Präsenzwoche geht maximal 6 Tage, jeweils von 09:00 – 18:00 Uhr. Der Präsenzplan für das erste Semester ist auf der Homepage einsehbar.

Was die Anerkennung von vorherigen Studienleistungen angeht, bedarf es einer Prüfung im Einzelfall. Dazu können Sie unser Modulhandbuch (http://www.hs-koblenz.de/fileadmin/media/fb_sozialwissenschaften/BABE/Dokumente/BABE_Modulhandbuch_02.pdf)heranziehen und überprüfen, ob Sie dort aufgeführte Inhalte bereits nachweislich erlernt haben. Dann begründen Sie mit Nachweisen (z.B. anhand von Modul- oder Veranstaltungsbeschreibungen ihres vorherigen Studiums), dass Sie die von uns geplanten Inhalte bereits erlernt haben. Eine Beantragung zur Anerkennung von Modulen kann nach erfolgreichem Auswahlverfahren eingereicht werden.

Um sich für den Studiengang BABE+ einschreiben zu können, müssen Sie eine Beschäftigung bei KIWI nachweisen. Wenn Sie das Auswahlverfahren mit Erfolg durchgeführt haben, bietet Ihnen KIWI eine Anstellung im Umfang von 20-25 Stunden an.

Das Studium richtet sich in erster Linie an Personen, die noch keinen berufsqualifizierenden Abschluss für den Elementarbereich erworben haben.

Über eine Online-Plattform (Online Learning and Training, kurz OLAT) werden Inhalte zur Verfügung gestellt. Teilweise bestehen Aufgaben daraus, dass Sie in Online-Foren schreiben, an Live-Chats oder an gemeinsamen Veranstaltungen in virtuellen Klassenräumen teilnehmen. Eine Internetverbindung wird bei Teilnahme am Studienprogramm vorausgesetzt.