Bachelor- und Masterstudium Wichtiges zum Aufenthalt

Hier erhalten Sie wichtige Informationen für Ihren Aufenthalt in Koblenz.

Es gibt drei Flughäfen in der Nähe zu Koblenz:

  • Frankfurt Flughafen: Anreise per Bahn, innerhalb von 90 Minuten für 25,- bis 30,- Euro bis Koblenz Hauptbahnhof.
  • Flughafen Köln/Bonn: Anreise per Bahn, innerhalb von 90 min. für 12,- bis 26,- Euro bis Koblenz Hauptbahnhof.
  • Flughafen Frankfurt Hahn: Anreise direkt per Bus, innerhalb von 70 min für 11,30 Euro bis Koblenz Hauptbahnhof.

Für die Wege in Koblenz nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr. Hier finden Sie einen Stadtplan von Koblenz mit den verfügbaren Buslinien.

 

So kommen Sie in die Wohnheime auf der Karthause. "Karthause" heißt der Stadtteil von Koblenz, in dem auch die Hochschule liegt:

  • Evangelisches und katholisches Wohnheim:
    Von der Haltestelle „Hauptbahnhof West“ mit dem Bus Nr. 12 Richtung Karthause bis zur Haltestelle „Löwentor“ mit einem Einzelfahrschein für 2,90 Euro. Fußweg etwa 2 min.
  • Studierendenwerk Wohnheim Karthause:
    Von der Haltestelle „Hauptbahnhof West“ mit dem Bus Nr. 2 Richtung Karthause bis zur Haltestelle „Bundesarchiv“ mit einem Einzelfahrschein für 3,10 Euro. Fußweg etwa 2 min.

Es gibt drei Flughäfen, von denen aus Höhr-Grenzhausen gut zu erreichen ist:

  • Frankfurt Flughafen: Anreise per Bahn, innerhalb von etwa 120 Minuten bis Bahnhof Vallendar bzw. Bahnhof Montabaur, dann weiter mit dem Bus.
  • Flughafen Köln/Bonn: Anreise per Bahn, innerhalb von etwa 120 Minuten bis Bahnhof Vallendar bzw. Bahnhof Montabaur, dann weiter mit dem Bus.
  • Flughafen Frankfurt Hahn: Anreise direkt per Bus, innerhalb von 70 min für 11,- Euro bis Koblenz Hauptbahnhof. Dann weiter mit dem öffentlichen Bus bis Höhr-Grenzhausen.

Für Ihre Immatrikulation und Ihr Studium an der Hochschule Koblenz müssen Sie eine Krankenversicherung abschließen. Zusätzlich empfiehlt sich eine Haftpflichtversicherung.

Gesetzliche Krankenversicherung

Sobald Sie in Koblenz angekommen sind, müssen Sie eine Krankenversicherung abschließen. Die gesetzlichen deutschen Krankenkassen bieten einen einheitlichenStudententarif für ca. 80 € im Monat an. Die Versicherung übernimmt alle Kosten für Arztbesuche, medizinische Behandlungen, Krankenhausaufenthalte und den Großteil der Kosten für verschriebene Medikamente.

Das Deutsche Studentenwerkbietet eine spezielle private Krankenversicherung für ausländische Studierende in Deutschland.

Wenn Sie aus einem EU-Mitgliedsstaat kommen und eine EHIC-Card besitzen, brauchen Sie keine deutsche Krankenversicherung. Ihre Versicherung entspricht dem deutschen Leistungsumfang und übernimmt Ihre Krankheitskosten hier. Beantragen Sie die EHIC-Karte rechtzeitig vor Ihrer Abreise und beachten Sie, dass Ihre Versicherung für Ihren gesamten Aufenthalt gültig sein muss!

Wenn Sie beim Studienstart älter als 29 Jahre sind, müssen Sie eine private Krankenversicherung abschließen. Lassen Sie sich unbedingt beraten und prüfen Sie den Leistungsumfang, dieser sollte den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung für Studierende entsprechen!

Wenn Sie privat versichert und noch nicht 30 Jahre alt sind, benötigen Sie zur Immatrikulation eine Bescheinigung über die Befreiung von der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht. Diese bekommen Sie bei einer gesetzlichen Krankenversicherung.

Wenn Sie sich für eine private Krankenversicherung entschieden haben, können Sie während Ihres gesamten Studiums nicht in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln.

Schließen Sie auf keinen Fall eine Reisekrankenversicherung für Ihren Studienaufenthalt ab! Eine Immatrikulation ist damit nicht möglich, da diese Versicherungen nicht dem geforderten Leistungsumfang entsprechen!

Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung deckt alleSchäden ab, die Sie anderen Personen oder Gegenständen von anderen versehentlich zufügen. Unfälle können zu Kosten in Millionenhöhe führen, z.B. wenn Sie einen Fahrrad- oder Autounfall verursachen. Ohne eine Haftpflichtversicherung müssen Sie die Kosten für alle Schäden selbst tragen. Eine Haftpflichtversicherung kostet pro Monat etwa 7 € und wird von uns dringend empfohlen.

Zur Immatrikulation an der Hochschule Koblenz müssen Sie folgendes mitbringen:

  • Bescheinigung/ Nachweis der Krankenversicherung
  • Quittung der Einzahlung des Semesterbeitrags
  • Antrag auf Einschreibung
  • Passfoto

Nach Ihrer Immatrikulation erhalten Sie Ihren Studierendenausweis sowie Ihre Benutzerkennung mit E-Mail-Adresse und Passwort. Den Studierendenausweis müssen Sie vor der Benutzung in der Hochschule an einem der Validierungsautomaten validieren lassen.

Mit dem Studierendenausweis können Sie bargeldlos in der Mensa und Cafeteria zahlen. Die Aufladung der Mensakarte erfolgt an den Automaten in der Mensa mit Bargeld.

Ihr Studentenausweis ist auch Ihr Bibliotheksausweis und Ihr Semesterticket. Sie können damit alle Busse in Koblenz kostenlos nutzen.

Die Anmeldung zu den schriftlichen Prüfungen muss rechtzeitig erfolgen, ansonsten ist eine Teilnahme an der Prüfung nicht möglich. Die Anmeldefristen sind abhängig vom Fachbereich. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Fachbereich, bis wann Sie die Prüfungsanmeldung vornehmen müssen.

Anmeldung beim Bürgeramt

Nach dem Bezug der Wohnung ist eine Anmeldung in Koblenz Pflicht. Hierfür zuständig ist das Bürgeramt der Stadt Koblenz. Dort können Sie sich ohne Termin anmelden. Hierfür benötigen Sie folgende Dokumente:

  • Reisepass
  • Mietvertrag

Anmeldung bei der Ausländerbehörde

Ausländische Studierende aus Nicht-EU Ländern benötigen eine Aufenthaltserlaubnis in Deutschland. Diese muss unmittelbar nach Ankunft bei der Ausländerbehörde der Stadt Koblenz bzw. im Westerwald-Kreis beantragt werden.

So beantragen Sie Ihre Aufenthaltserlaubnis:

Vereinbaren Sie telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit Ihrem Sachbearbeiter in Koblenz oder im WesterWald-Kreis bei der Ausländerbehörde. Wenn Sie nicht in Koblenz wohnen, wenden Sie sich an die für Ihren Wohnort zuständige Ausländerbehörde.

Sie erhalten einen Terminvorschlag und eine Auflistung der mitzubringenden Unterlagen:

  • gültiger Pass
  • 2 aktuelle Passfotos (biometrisch!)
  • Finanzierungsnachweis
  • Mietvertrag
  • Krankenversicherungsnachweis
  • Immatrikulationsbescheinigung oder Zulassungsbescheinigung der Hochschule

Die Auflistung ist nicht abschließend. Im Einzelfall kann darüber hinaus noch die Vorlage zusätzlicher Nachweise erforderlich sein.

Es fallen Gebühren von ca. 100,-€ an.

Einige Wochen nach dem Termin erhalten Sie ein Benachrichtigungsschreiben, mit dem Sie Ihre Aufenthaltserlaubnis in der Ausländerbehörde abholen können. Die Ausstellung der Aufenthaltserlaubnis dauert insgesamt etwa 8 Wochen. Der elektronische Aufenthaltstitel wird als Chipkarte ausgestellt. dazu gehört ein Zusatzblatt mit Details zur Aufenthaltserlaubnis. Die Karte enthält einen Speicherchip, auf dem Ihr Bild, Ihre Fingerabdrücke, persönlichen Daten und die Auflagen des Aufenthaltstitels gespeichert werden.

Wenn Sie neben Ihrem Studium arbeiten möchten, müssen Sie die folgenden arbeitsrechtlichen Bestimmungen für internationale Studierende beachten:

Studierende aus Nicht-EU-Staaten dürfen in Deutschland im Jahr nicht mehr als 120 ganze oder 240 halbe Tage arbeiten.

Eine Möglichkeit ist die geringfügige Beschäftigung, bei der Sie pro Monat maximal 450 € verdienen können. Verdienen Sie über 450 € pro Monat, müssen Sie Sozialversicherungsbeiträge an die Rentenkasse bezahlen. Diese Beiträge sind innerhalb der EU übertragbar, Studenten aus Nicht-EU-Staaten können einen Antrag auf Erstattung stellen. Zur Ausübung einer Tätigkeit über 450 € pro Monat müssen Sie zusätzlich eine deutsche Lohnsteuerkarte beim Finanzamt Koblenz und einen Sozialversicherungsausweis beantragen. Für die Beantragung des Sozialversicherungsausweises ist Ihre Krankenkasse zuständig.

DAAD-Stipendiaten müssen zum Arbeiten eine Erlaubnis des DAAD einholen und dürfen nicht mehr als 400 € pro Monat verdienen.

Ausführliche Informationen zum Thema Arbeit und Studium

Jobsuche

Auf den folgenden Wegen können Sie einen passenden Job finden:

  • Aushänge an der Hochschule Koblenz
  • Infos bei der Agentur für Arbeit: Rudolf-Virchow-Str. 5 / Tel: 4050
  • Rheinzeitung (mittwochs und samstags)
  • Koblenzer Stadtanzeiger (mittwochs) gibt es in privaten Haushalten und Wohnheimen
  • Blick aktuell (donnerstags) gibt es in privaten Haushalten und Wohnheimen
  • Koblenz am Wochenende (sonntags) gibt es in privaten Haushalten und Wohnheimen
  • Jobbörse der Universität Koblenz-Landau
  • Internet

Sie suchen ein Praktikum, einen Nebenjob oder eine Festanstellung nach dem Studium? Wir helfen Ihnen beim Bewerben! In regelmäßig stattfindenden Bewerbertrainings lernen Sie, wie Ihre Bewerbungsunterlagen aussehen sollten, was im Bewerbungsgespräch wichtig ist und wie Sie das passende Unternehmen für sich finden. Wir unterstützen beim Übergang in den regionalen Arbeitsmarkt. Frühe Kontakte zur Arbeitswelt ermöglichen Ihnen bessere Erfolgschancen bei der Jobsuche. Interessiert? Dann melden Sie sich hier und wir vereinbaren einen Beratungstermin.

 

Sobald Sie in Koblenz angekommen sind, können Sie ein deutsches Bankkonto eröffnen. Die meisten Banken bieten gebührenfreie Studentenkonten an. Weitere Informationen zum Eröffnen eines Bankkontos in Deutschland.

Bei der Suche nach einem passenden Arzt in Koblenz hilft Ihnen das Ärzteregister Koblenz. In Koblenz gibt es drei Krankenhäuser, die Ihnen darüber hinaus medizinische Hilfe anbieten.

Um möglichst günstig mit den deutschen und ausländischen Studierenden im Kontakt zu bleiben, empfiehlt sich der Kauf einer Prepaid-Karte für das Handy. Wichtig: Die deutsche Sim-Karte funktioniert nur in Mobiltelefonen ohne Sim-Lock! Prepaid-Karten gibt es von unterschiedlichen Anbietern, in der Regel bereits mit mobiler Internet Flatrate.

Der AHS (Allgemeine Hochschulsport) bietet allen Studierenden ein umfangreiches Angebot an Sportarten und gibt Ihnen somit die Möglichkeit körperlich aktiv zu sein und gleichzeitig noch andere Studierende kennenzulernen.

Die Stadt Koblenz liegt direkt an der Mündung des Flusses Mosel in den Fluss Rhein. Beide Flüsse prägen die Landschaft und verleihen der Stadt ihren besonders freundlichen Charakter. Das Obere Mittelrheintal wurde 2002 zum UNESCO Welterbe erklärt und bietet Ihnen eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten zu Burgen, Festungen und Schlössern. Auch die alte Römerstadt Koblenz selbst beheimatet verschiedenste historische Sehenswürdigkeiten, die Sie bei einem Spaziergang durch die einzelnen Stadtteile entdecken können.

Fünf Orte, die Sie in Ihrer Zeit in Koblenz auf jeden Fall besuchen sollten, sind:

Das Deutsche Eck
Am Zusammenfluss der beiden Flüsse Rhein und Mosel befindet sich das Deutsche Eck mit seiner eindrucksvollen Reiterstatue des Deutschen Kaisers Wilhelm I. Das Monument können Sie über Treppen besteigen und einen wunderschönen Ausblick über beide Flüsse genießen.

 

Die Festung Ehrenbreitstein
Die Ursprünge der zweitgrößten erhalten gebliebenen Festung Europas gehen auf das Jahr 1000 zurück. Die Festung können Sie mit einer spannenden Fahrt in der Seilbahn über den Rhein erreichen. In den Mauern der Festung lernen Sie Interessantes über die Geschichte von Ehrenbreitstein und haben einen atemberaubenden Blick über die Stadt.

 

Das Kurfürstliche Schloss
Direkt am Rhein gelegen finden Sie das Kurfürstliche Schloss, welches Ende des 18. Jahrhunderts erbaut wurde. Der wunderschöne Schlossgarten lädt zu einem Spaziergang um das Schloss ein, in dem Kaiser Wilhelm I einst residierte.

 

Die mittelalterliche Burg Eltz
Über einen eindrucksvollen Waldwanderweg gelangen Sie zur Burg Eltz, welche zu den bekanntesten Burgen Deutschlands gehört. Die im 12. Jahrhundert errichtete Burg bietet einen faszinierenden Blick in das Mittelalter und ist ein ideales Ausflugsziel in der Region um Koblenz.

 

 Das Forum Confluentes
Im neu erbauten Kulturzentrum der Stadt Koblenz finden Sie neben der Stadt Bibliothek auch das Mittelrhein-Museum und das Romanticum. In dieser interaktiven Erlebnisausstellung können Sie in die Geschichte der Stadt und der beiden Flüsse Rhein und Mosel eintauchen und spannende Sagen und Märchen kennenlernen. Außerdem finden Sie im Forum Confluentes auch die Touristen Information.

 

Die Stadt Koblenz bietet Ihnen als Studierende ein umfangreiches Angebot wie Konzerte, Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen. Daneben haben Sie vielfältige Möglichkeiten beispielweise im neu erbauten modernen Einkaufszentrum Forum einzukaufen oder in der Altstadt von Koblenz auszugehen.

Von Koblenz aus können Sie die umliegenden Städte wie Köln, Bonn und Frankfurt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln einfach und schnell erreichen.

Mit der Bahn

Wer neben Koblenz und Höhr-Grenzhausen noch weitere Teile Deutschlands entdecken möchte, hat eine große Auswahl an Möglichkeiten, an das Wunschziel zu kommen.

Die Deutsche Bahn bietet eine Vielzahl interessanter Angebote, die das Reisen innerhalb von Deutschland ermöglichen. Besonders für Kleingruppen bis fünf Personen kann so das Land kostengünstig entdeckt werden. Die nähere Region im Bundesland beispielsweise kann mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket einfach erreicht werden.

Mit dem Bus

Eine Alternative zur Bahn besonders bei kurzfristig geplanten Reisen innerhalb Deutschlands sind die Linien der Fernbusse. Hierzu zählen unter anderem: