Presse Den Doppelabschluss im Gepäck – Erste Studentin kehrt mit Deutsch-Australischem Doppelabschluss an den RheinAhrCampus zurück

  • Patricia Müller mit (v.l.n.r.) Prof. Dr. Dietrich Holz, Dr. Laurent Borgmann, Prof. Dr. Michael Langenbahn und Jens Andreas Faulstich vom Bereich Sprachen/Internationales

    Patricia Müller mit (v.l.n.r.) Prof. Dr. Dietrich Holz, Dr. Laurent Borgmann, Prof. Dr. Michael Langenbahn und Jens Andreas Faulstich vom Bereich Sprachen/Internationales

Remagen. Nach einem Jahr, das wie im Flug vergangen ist, kehrt Patricia Müller aus Australien zurück an den Campus in Remagen. Mit leeren Händen kommt sie nicht, sondern hat gleich zwei Studienabschlüsse im Gepäck. Letzte Woche holte sie sich gleich zwei Bachelor-Urkunden persönlich am RheinAhrCampus ab. Und auch die Gratulanten Prof. Dr. Holz, Prof. Dr. Langenbahn sowie Dr. Laurent Borgmann und Jens Andreas Faulstich vom Bereich Sprachen/Internationales ließen es sich nicht nehmen, Frau Müller herzlich zum bestandenen Doppelabschluss zu gratulieren.
Doppelabschluss – was heißt das überhaupt? Studierende des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften erhalten zusätzlich zu ihrem Abschluss am RheinAhrCampus einen „Bachelor in Business“ der australischen Partnerhochschule University of the Sunshine Coast. Hierzu belegen sie nach einem vorher festgelegten Studienplan über vier Semester Kurse an der HS Koblenz und in zwei weiteren Semestern Kurse in Australien. Bei frühzeitiger Planung und Bewerbung ist so gewährleistet, dass beide Abschlüsse in den als Regelstudienzeit vorgesehenen sechs Semestern eines Bachelor-Studiums erworben werden können. Der Vizepräsident der Hochschule Koblenz, Prof. Dr. Holz freut sich: "Dieser internationale Abschluss wird Frau Müller viele interessante Türen öffnen in ihrer Karriere. Die Hochschulleitung gratuliert der ersten Absolventin und bedankt sich bei Prof. Langenbahn und Dr. Borgmann für ihr persönliches Engagement und diesen neuen Meilenstein in der Internationalisierung der Hochschule."

Rückblick: Ins Schwärmen geraten Prof. Dr. Langenbahn und Dr. Borgmann, wenn sie an ihre eigenen Aufenthalte an der australischen Partnerhochschule zurückdenken, während derer das Doppelabschluss Programm initiiert und im Detail erarbeitet wurde. Der Erfahrungsaustausch und die gemeinsame Arbeit an den Curricula waren intensiv – und im Falle der Semesterdozentur „Marketing and Management“ von Dr. Borgmann in Queensland gab es auch einen intensiven Transfer von Lehr- und Lerntechniken – so dass es kaum verwundert, dass in Gegenrichtung in den letzten Jahren auch vier Lehraufenthalte australischer DozentInnen am RheinAhrCampus realisiert werden konnten.
Im Jahr 2017 schließlich wurde ein Kooperationsvertrag zum ersten Doppelabschlussabkommen an der Hochschule Koblenz abgeschlossen. Für Prof. Dr. Langenbahn als Auslandsbeauftragtem nicht nur eine Bereicherung des internationalen Angebots im Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, sondern auch eine Herzensangelegenheit. So freut er sich besonders, dass das Interesse seit Beginn des Programms stetig steigt und weitere Studierende schon in den Startlöchern stehen, in die Fußstapfen von Frau Müller zu treten. Hierfür hat die University of the Sunshine Coast einen zusätzlichen finanziellen Anreiz geschaffen und gewährt aktuell 30 % Erlass auf die Studiengebühren für RAC-Studierende.

Studierende, die lediglich ein Diploma der USC anstreben und nur ein Semester „down under“ einplanen möchten, können sogar von einer Gebührenbefreiung oder einem sehr lukrativen ERASMUS+ Stipendium im Rahmen von KA 107 profitieren.

Patricia Müller jedenfalls würde nur zu gerne direkt wieder nach Australien reisen. „Australien ist ein ganz außergewöhnliches Land und die Australier sind fantastische Gastgeber für ein Auslandsjahr. Nicht nur das Leben, auch das Studieren unterscheidet sich sehr von Deutschland. Der aufgeschlossene, sportliche, lebensfrohe Lebensstil auf der einen und das hochwertige, praktisch orientierte Lernen auf der anderen Seite haben meinen Aufenthalt in Australien in jeder Hinsicht einzigartig, unvergesslich und wunderbar lehrreich gemacht. Außerdem konnte ich die Möglichkeit wahrnehmen, an der USC einen Kurs im Rahmen eines Praktikums in einem Unternehmen zu absolvieren. Durch die Arbeit habe ich zusätzlich zum Doppelabschluss auch noch internationale Berufserfahrung gemacht, die meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zusätzlich erhöhen wird“.
Mehr Informationen zum Doppelabschluss, Bewerbungsverfahren, Kosten und Finanzierung durch Stipendien gibt es beim Bereich Sprachen/Internationales am RheinAhrCampus.