Aktuelles Studentenleben ade

Studentenleben ade Fachbereich Betriebswirtschaft der FH Koblenz verabschiedete 92 Absolventen in die Berufstätigkeit„Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir“, heißt es im Volksmund. Ob sie tatsächlich etwas für das (Berufs-)Leben gelernt haben, werden 92 junge Frauen und Männer in den nächsten Wochen und Monaten hautnah spüren. Mit einer akademischen Feier in Schloss Engers entließ der Fachbereich Betriebswirtschaft der Fachhochschule Koblenz seine erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen in die Berufstätigkeit.

Studentenleben ade Fachbereich Betriebswirtschaft der FH Koblenz verabschiedete 92 Absolventen in die Berufstätigkeit„Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir“, heißt es im Volksmund. Ob sie tatsächlich etwas für das (Berufs-)Leben gelernt haben, werden 92 junge Frauen und Männer in den nächsten Wochen und Monaten hautnah spüren. Mit einer akademischen Feier in Schloss Engers entließ der Fachbereich Betriebswirtschaft der Fachhochschule Koblenz seine erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen in die Berufstätigkeit.

Ob in mittelständischen Unternehmen oder großen Konzernen, ob im Marketing oder Personalwesen – die Berufsfelder für Diplom-Betriebswirte sind sehr vielfältig. Prodekanin Prof. Ingeborg Henzler appellierte an die jungen Wirtschaftswissenschaftler, den Kontakt zu „ihrer“ Fachhochschule nicht abreißen zu lassen. „Nur so bekommen wir ein echtes ‚feedback‘, das uns ermöglicht die Studieninhalte an den Erfordernissen der Praxis auszurichten“, betonte die Prodekanin. Sie wies darauf hin, dass gerade das Fachhochschulstudium von diesen Praxiskontakten lebt.


Egal, ob man seine berufliche Laufbahn in der Mittelrheinregion oder in Australien beginnt: Sprachkenntnisse sind im Zeitalter der Globalisierung für ein berufliches Fortkommen nahezu unerlässlich. In seinem Festvortrag hob Diplom-Dolmetscher Michael Goebel die Bedeutung von Fremdsprachen insbesondere für Führungskräfte hervor. Er

regte an, trotz sprachlicher Annäherung die kulturellen Unterschiede zu respektieren.


Den Abschied vom Studentenleben beschrieb Daniela Kranz. Sie ließ in humorvoller Weise „Freud und Leid“ des BWL-Studiums Revue passieren. Im Namen der Fachhochschule Koblenz gab der vorläufige Präsident, Prof. Dr. Peter Frings, den Absolventen die besten Wünsche für die Zukunft mit auf den Weg. Für den musikalischen Rahmen der

Feierstunde sorgte das Duo Amabile aus Koblenz.