Aktuelles Einblick in Produktionsabläufe

Studierende der FH Koblenz besuchten Corus Aluminium Walzprodukte GmbHWarum in die Ferne schweifen, wenn auch in der Region innovative Unternehmen ansässig sind? Bei einer Exkursion zur Firma Corus Aluminium Walzprodukte in Koblenz gewannen Studierende des Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Fachhochschule Koblenz quasi vor der eigenen Haustür wertvolle Einblicke in einen modernen Produktionsbetrieb.

Studierende der FH Koblenz besuchten Corus Aluminium Walzprodukte GmbHWarum in die Ferne schweifen, wenn auch in der Region innovative Unternehmen ansässig sind? Bei einer Exkursion zur Firma Corus Aluminium Walzprodukte in Koblenz gewannen Studierende des Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Fachhochschule Koblenz quasi vor der eigenen Haustür wertvolle Einblicke in einen modernen Produktionsbetrieb.

Die Corus Aluminium Walzprodukte GmbH in Koblenz gehört zu den weltweit führenden Herstellern von qualitativ hochwertigen Aluminium Walzprodukten. Platten, Bleche und Bänder werden aus Aluminium für die unterschiedlichsten Anwendungen produziert. Unter fachkundiger Leitung der Diplom-Ingenieure Witt und Möhlich machten die Studierenden des vierten und sechsten Semesters einen Rundgang durch die Produktionshallen und das Betriebsgebäude.


Die Fertigungsanlagen bilden das Herzstück der Firma und entsprechen alle dem neusten Stand der Technik. Die Gießstation (Foto) in der neuen Gießerei zählt weltweit zu den modernsten Einrichtungen ihrer Art. Sie wurde Ende der 80er Jahre fertiggestellt und in Betrieb genommen. Sehr beeindruckt waren die angehenden Elektroingenieure von der Dimension der Fertigungsanlagen: Auf dem Weg durch die Gießerei über einen der Schmelzöfen, die Halteöfen zur Reinigung und Feineinstellung der Legierungselemente hin zur Gießstation entstehen Reinaluminium bzw. Legierungsbarren mit einem Gewicht von bis zu 25 Tonnen.


Im Walzwerk können Barren mit einer maximalen Dicke von 600 Millimetern bei Geschwindigkeiten bis zu 160 Metern pro Minute zu Platten mit einer minimalen Enddicke von acht Millimetern und einer maximalen Breite von 3600 Millimetern ausgewalzt werden. Das neuere Bandgerät dient der Fertigung von Bändern mit einer Enddicke von drei und 15 Millimetern. „Der Besuch bei Corus Aluminium hat unseren Studierenden eindrucksvoll gezeigt, wie modern und leistungsstark die Unternehmen unserer Region sind“, zieht Prof. Dr. Karl-Josef Mürtz vom Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik ein positives Fazit der Exkursion.




Foto:

Eindrucksvoll: die moderne Gießanlage der Firma Corus Aluminium Walzprodukte.