Aktuelles Digitaltechnik spielend begreifen: Koblenzer Hochschule entwickelt einzigartigen Digitalbaukasten

KOBLENZ. Smartphone, Navigationssystem und Co.: Digitale Technik, die Grundlage aller modernen Kommunikations- und Informationssysteme, steckt in vielen Alltagsgegenständen. Doch wie lässt sich deren Funktionsweise anschaulich erklären? Digitalbausteine, die man miteinander zu größeren Schaltungen kombinieren kann, gibt es nicht einfach im Supermarkt zu kaufen. Die Lösung: Selbst bauen. Prof. Dr. Berthold Gick und sein Team des Fachbereichs Ingenieurwesen der Hochschule Koblenz haben mit einem Digitalbaukasten ein einzigartiges Werkzeug der Digitaltechnik geschaffen, das nun Premiere feiert: In den Sommerferien können Schülerinnen und Schüler im Ferienkurs „Digitale Schaltungen entwerfen“ damit erstmalig in die Welt der Digitaltechnik eintauchen.

  • Foto von links: Prof. Dr. Berthold Gick sowie die beiden Elektrotechnik-Studenten Tim Evers und Josh Perske

  • Der Digitalbaukasten

Der Digitalbaukasten enthält auf dem Basis-Steckbrett bereits alle Grundverbindungen, es werden nur wenige Signalverbindungen benötigt. Außerdem wird mit einem Handgriff etwa aus einer UND-Schaltung eine ODER-Schaltung. LEDs an allen Ein- und Ausgängen zeigen die Logikzustände 0 und 1 an, also zum Beispiel, ob Strom fließt, oder ob kein Strom fließt. „Der Herzschlag der Schaltung, der Takt, kann beliebig von Hand oder aber regelmäßig von einem Takt in der Sekunde bis zu 10 Millionen Takte pro Sekunde eingestellt werden“, erklärt Gick. So könne man den Prozess, der eigentlich rasend schnell sei, ganz langsam beobachten und nachvollziehen. „Dem Erfindergeist sind keine Grenzen gesetzt. Wir können mit der digitalen Schaltung auch eine Kugelbahn steuern, indem eine stromdurchflossene Spule die rollende Kugel beschleunigt.“

Der Digitalbaukasten wird erstmals im Rahmen des Ferienkurses „Digitale Schaltungen entwerfen“ zum Einsatz kommen. Dieser findet vom 24. bis 25. Juli 2019 für Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 16 Jahren statt (www.hs-koblenz.de/ferienangebote). Ab Herbst dieses Jahres können dann auch die Studienanfängerinnen und -anfänger des Fachbereichs Ingenieurwesen der Hochschule Koblenz diesen Digitalbaukasten während des KickOff-Camps für ihre Projekte verwenden (www.hs-koblenz.de/kickoffcamp).