Studienziel & Berufsfelder

Studienziel & Berufsfelder

Der Weiterbildungsmaster vermittelt in vier Studienhalbjahren eine umfassend-vertiefende kindheits- und sozialwissenschaftliche Qualifizierung. Er befähigt dazu, in direktem Kontakt mit Kindern und ihren Familien in einschlägigen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, des Bildungs-, Erziehungs-, Kultur- und Gesundheitswesens sowie entsprechenden administrativen Gremien und Institutionen auf kommunaler, Länder- oder Bundesebene und auch in einschlägigen Forschungsinstitutionen beruflich tätig zu sein. Der Masterstudiengang qualifiziert die Absolventen und Absolventinnen für kindheitswissenschaftliche Berufsfelder in gehobener Position. Hierzu gehören insbesondere Tätigkeiten bei freien und öffentlichen Trägern wie z.B. Jugendamt, aber auch im freigewerblichen Bereich. Zudem berechtigt ein Master-Abschluss immer auch zur Promotion.

 

Im Schwerpunkt Management & Beratung werden die zukünftigen Masterabsolventen auf Leitungsaufgaben, die damit verbundenen Anforderungen in Führung und Steuerung von Organisationen der kindheitspädagogischen Institutionen, sowie deren Beratung (z.B. Fachberatung) und Organisationsentwicklung (z.B. Qualitätsbeauftragte) spezialisiert. Dies kommt den Anforderungen nach, welche sich aus der Leitung und Steuerung von Organisationen sowie dem Personalmanagement ergeben (optional Zertifkat"Qualitätsbeauftragte/r, Qualitätsmanager/in" sowie Zertifikat "Qualitätsauditor/in"und "interne/r Auditor/in").

Der Schwerpunkt Kinderschutz & Diagnostik vermittelt ein tiefgreifendes Wissen in Bezug auf Diagnostik und Unterstützungsmöglichkeiten im Kinderschutz. Die anhaltend hohe Zahl kindlicher Gewaltopfer, die enorme Steigerung von Gefährdungsmeldungen und nicht zuletzt die durch das BKiSchG konkretisierte Gesetzeslage erfordert professionell ausgebildete Kinderschutzfachkräfte, die ein diesbezügliches Fachwissen vorweisen können (inklusive Zertifkat "Kinderschutzfachkraft").

Der Schwerpunkt Bewegung & Gesundheit zielt auf den Fachkräftebedarf frühpädagogischer Einrichtungen, aber auch im Arbeitsfeld der Gesundheitsprävention und Gesundheitsförderung ab. Der Bewegungsmangel und die daraus resultierenden Entwicklungshemmnisse sowie gesundheitliche Fehlentwicklungen fordern eine Spezialisierung der Fachkräfte für den motorischen Bereich zur Verbesserung der physischen und psychischen Gesundheit von Kindern (optional Zertifikat "Fachkraft für inklusive Bewegungserziehung und Bewegungsförderung"und "Fachkraft für Entwicklungsdiagnostik und Entwicklungsbeobachtung im Kindesalter").

Der Schwerpunkt "Trauma & Ressource" zielt auf die Qualifizierung von Fachkräften im Umgang mit Kindern, die belastende Erlebniss durch Flucht- und Kriegserfahrungen oder Naturkatastrophen, bzw. Gewalt und Migration gemacht haben.Traumapädagogik und Intervention bei Belastungen stellen zunehmend einen wichtigen Bestandteil der täglichen pädagogischen Arbeit dar. Um adäquat begleiten und unterstützen zu können und dieser pädagogischen Herausforderung gewachsen zu sein, braucht es spezielle Kentnisse und Fähigkeiten, welche die Studierenden in diesem Schwerpunkt erwerben.

Der Masterabschluss qualifiziert auch für Forschungstätigkeiten und stellt somit wissenschaftliches Personal für die Fachwissenschaft zur Verfügung.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studiengang sowie die Anmeldung für die Zertifikatskurse.

Zur Seite Familie und Hochschule
Zur externen Webseite des Studierendenwerk Koblenz
Zum Dokument (PDF) Weltoffene Hochschule
Zur Webseite Ökoprofit
Covid-19 Digital studieren
Zur Webseite Diversity im Studienalltag
Zur externen Webseite Hochschulallianz für den Mittelstand
Zur Webseite Stipendien
Logo Vielfalt gestalten
Zur Webseite Forschungs- und Entwicklungsprojekte
Zur externen Webseite Gesundheitsregion