Forschung Träger von Kindertageseinrichtungen und Aktivitäten zur Personalgewinnung und -bindung im Bundesland Brandenburg

Kita-Träger aus Personalsuche Studie für Brandenburg zeigt: Planung und Vorsorge helfen

Träger von Kindertageseinrichtungen, die nur auf aktuelle Bedarfe reagieren, geraten bei der Suche nach gutem Personal ins Hintertreffen. Gefordert sind vielmehr eine langfristige Strategie mit Einbindung in Ausbildung und Qualifizierung sowie aktivem Online-Recruitment. Eine Befragung des Institutes für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit | Rheinland-Pfalz (IBEB) von Trägern im Land Brandburg zeigt auf, dass viele Träger noch recht unprofessionell den Herausforderungen von Personalgewinnung und -bindung begegnen. Die Studie wurde gefördert mit Mitteln aus dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

  • Vergütung und Personalfluktuation (in Prozent)

  • Aktivitäten der Träger zur Personalgewinnung und -planung (in Prozent (n=170, ohne „Sonstiges“ (8 Nennungen), Mehrfachnennungen, daher Summe der Prozentzahlen über 100 Prozent)

Träger müssen in Personalgewinnung investieren

Träger von Kindertageseinrichtungen, die nur auf aktuelle Bedarfe reagieren, geraten bei der Suche nach gutem Personal ins Hintertreffen. Gefordert sind vielmehr eine langfristige Strategie mit Einbindung in Ausbildung und Qualifizierung sowie aktivem Online-Recruitment.

Eine Befragung des Institutes für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit | Rheinland-Pfalz (IBEB) für das Brandenburger Bildungsministerium zeigt auf, dass viele Träger noch recht unprofessionell den Herausforderungen von Personalgewinnung und -bindung begegnen und nicht alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen. An der Online-Befragung nahmen 170 Trägervertretungen teil.

Auftraggeber: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg

belogin