Publikationen

2023

Amerein, B.; Greubel, S.; Jahreiß, S.; Kaul, I.; Klaes, S.; Sommer-Himmel, R. (2023): Forschen mit Kindern. In: Frühe Bildung 12 (1), S. 51 – 54.

Kahl, Y.; Bauknecht, J. (2023): Psychische und emotionale Erschöpfung von Fachkräften der Sozialen Arbeit. In: Soziale Passagen. Verfügbar unter: https://link.springer.com/article/10.1007/s12592-023-00448-6.

Klaes, S. (2023): Rezension vom 05.04.2023 zu: Dörte Weltzien, Heike Wadepohl, Peter Cloos, Tina Friederich (Hrsg.): Forschung in der Frühpädagogik XV. Transfer in der Frühpädagogik. FEL Verlag Forschung Entwicklung Lehre (Freiburg) 2022. 281 Seiten. ISBN 978-3-949777-01-1. In: socialnet Rezensionen. Verfügbar unter: https://www.socialnet.de/rezensionen/30158.php.

Maile-Pflughaupt, A.; Maluga, A. (Hg.) (2023): Corona. Handeln in Unsicherheit. Reflexionen zu Bildung, Demokratie, Soziale Arbeit, Kinder- und Jugendhilfe, Gender, Nachhaltigkeit, Recht, Kunst. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.

Kröhnert, S. (2023): Alternative Wohnmöglichkeiten für Wohnungslose. Ein Praxisforschungsseminar des Studiengangs „Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung". In: Planerin 1_23, S.35 – 38.

Müller, M.; Bundschuh, S. (2023): Rassismussensibilität als Vorstufe der Rassismuskritik. In: Zeitschrift für systemische Beratung und Therapie 41 (1), S. 16–21.

Schneiders, K. (2023): Innovationen durch Sozialunternehmertum, in: Hüttemann, Matthias/Parpan-Blaser, Anne (Hrsg.): Innovative Soziale Arbeit. Grundlagen, Praxisfelder, Methoden, Stuttgart: Kohlhammer, S. 80 - 92.

Schneiders, K. (2023): Wohlfahrtsverbände als Arbeitgeber: Wohlfahrt auch für Mitarbeitende?, in: Blätter der Wohlfahrtspflege, H. 3, S. 90 - 92.

2022

Bartosch, U.; Maile-Pflughaupt, A.; Maluga, A. (2022): Studium der Sozialen Arbeit. In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. (Hg.): Fachlexikon der Sozialen Arbeit. Baden- Baden: Nomos, S. 899 – 903.

Bauknecht, J.; Merkel, S. (2022). Differences in self-reported health between low- and high-income groups in pre-retirement age and retirement age: a cohort study based on the European Social Survey. Health Policy Open. Bd. 2022. H. 3. S. 1 - 6

Bundschuh, S. (2022): Wahrnehmen. Kommunizieren. Handeln: Der Anti-Bias-Ansatz in der Kita. In: KiTa aktuell : Fachzeitschrift für Leitungen, Fachkräfte und Träger der Kindertagesbetreuung; Spezial 23 (4), S. 7 – 9.

Bundschuh,S.; Drücker, A.; Hilgers, J.; Voßberg, T.; Yetkin, E. (Hg.) (2022): partizipativ.erinnern. Praktiken, Forschung, Diskurse. Eine Bestandsaufnahme. Düsseldorf (IDA e.V. (Reader für Multiplikator:innen in der Jugend- und Bildungsarbeit)).

Frietsch, R.; Holbach, D.; Leißling, C. (2022): Neue Fachlichkeit für junge Wohnungslose. In: Stefan Gillich, Gabriele Kraft, Heike Moerland und Wolfgang Sartorius (Hg.): Würde, Haltung, Beteiligung. Herausforderungen in der Arbeit mit Menschen ohne Wohnung. Freiburg: Lambertus.

Schneiders, K. (2022): Ökonomisierung und ihre Auswirkung auf Arbeitsbedingungen und Arbeitsbeziehungen. In: Sozialmagazin 47 (9/10), 51 - 57.

Schneiders, K. (2022): Soziale Ungleichheit und Gesundheit, in: Lange, M./Matusievicz, D./Walle, O. (Hrsg.):Praxishandbuch Betriebliches Gesundheitsmanagement. Grundlagen, Standards, Trends, Freiburg: Haufe, S. 495 – 507.

Frietsch, R.; Holbach, D.; Leißling, C. (2023): „Coaching to Go!“ Gesundheits- u. Lebensorientierung für Care Leaver -Manual-. Koblenz: Institut für sozialwissenschaftliche Forschung und Weiterbildung (IFW).

Madeira Firmino, N.; Bauknecht, J. (2022). Entwicklung, Ausmaß und Determinanten der psychischen und emotionalen Erschöpfung bei Erzieherinnen und Erziehern. Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie: mit Beiträgen aus Umweltmedizin und Sozialmedizin. https://link.springer.com/article/10.1007/s40664-022-00468-8

Maluga, A.; Bartosch, U. (2022): Janusz Korczak. In: Wolfgang Beutel, Markus Gloe, Gerhard Himmelmann, Dirk Lange, Volker Reinhardt und Anne Seifert (Hg.): Handbuch Demokratiepädagogik. Frankfurt: Debus Pädagogik, S. 119–124.

Maluga, A. (2022): Wie Janusz Korczak mit Kindern über Krieg und Tod sprach. In: KiTa aktuell : Fachzeitschrift für Leitungen, Fachkräfte und Träger der Kindertagesbetreuung; Spezial 23 (4), S. 15 – 17.

Wesselborg, B.; Bauknecht, J. (2022). Belastungs- und Resilienzfaktoren vor dem Hintergrund von psychischer Erschöpfung und Ansätzen der Gesundheitsförderung im Lehrerberuf. Prävention und Gesundheitsförderunghttps://link.springer.com/article/10.1007/s11553-022-00955-z 

Yetkin, E.; Voßberg, T.; Bundschuh, S.; Wielens, A.; Hilgers, J. (2022): Erziehung nach Auschwitz : Grundzüge der Gedenkstättenpädagogik und der antisemitismuskritischen Bildung. In: Michaela Köttig, Nikolaus Meyer, Johanna Bach, Connie Castein und Mona Schäfer (Hg.): Soziale Arbeit und Rechtsextremismus. Stuttgart: utb, S. 223 – 240.

2021

Bauknecht, J.; Wesselborg, B. (2021). Psychische Erschöpfung in sozialen Interaktionsberufen 2006-2018: ein Vergleich der Bereiche Pflege, frühkindliche Bildung, Schule, Soziale Arbeit und Polizei. Prävention und Gesundheitsförderung. Bd. 16. H. 3. Berlin: Springer, S. 328 - 335. https://link.springer.com/article/10.1007/s11553-021-00879-0

Beckmann, K. (2021): Kinderschutz im Spannungsfeld von Differenz und Diversität. Kita aktuell: Fachzeitschrift für die Leitung von Kindertageseinrichtungen; Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland; spezial. Bd. 22. H. 1. Köln: Carl Link, S. 8 – 10.

Beckmann, K.; Berneiser, C. (2021): Kinderschutz in der (Corona-)Krise: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit. ZKJ - Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe. Bd. 1/2021, S. 4 – 10.

Beckmann, K.; Breitfeld, F.; Gollmann, C.; Werner, K.; Morawetz, V. (2021): Kindeswohlgefährdung - was kommt danach? Ein multidisziplinärer Blick auf die Werdegänge 478 gewaltbelasteter Kinder und ihre Hilfesysteme auf Grundlage der KiD-Verlaufsstudie. 1. Aufl. Frankfurt a. M.: Wochenschau Verlag.

Bundschuh, S.; Arendt, I.; Felder, M. et al. (2021): Social Work and Inclusive Society in Germany. In: Bundschuh, S.; José Freitas, M.; Palacín Bartrolí, C.; Žganec, N. (Hrsg): Ambivalences of Inclusion in Society and Social Work: research-based reflections in four European countries. Cham, Switzerland: Springer, S. 97 - 132 (European Social Work Education and Practice).

Bundschuh, S.; José Freitas, M.; Palacín Bartrolí, C. et al. (2021): Ambivalences of inclusion in society and social work: research-based reflections in four European countries. Cham, Switzerland: Springer, 166 S. (European Social Work Education and Practice).

Bundschuh, S.; Müller, M.: Rassismussensiblität in Kitas (2021): Analyse und Empfehlungen. KiTa aktuell. Bd. 29. H. 1., S. 11 – 13.

Felder, M.; Birkeland Wilhelmsen, G.; Schneiders, K. (2021): Developping "Vision-for-Learning" Comepetencies among Teachers in Tanzania - An Innovative Higher Education Initiative. In: Creative Education, Vol. 12, No.1, January 19, 2021, DOI: 10.4236/ce.2021.121007.

Frietsch, R., Holbach, D. (2021): Care Leaver als junge Wohnungslose - Neue Fachlichkeit durch Genderdifferenzierung, Salutogenese, Ressourcenorientierung, Case Management. unsere jugend 6/2021. München.

Frietsch, R., Holbach, D. (2021): Life orientation and inclusion for young homeless people. In: Bundschuh, S., José Freitas, M., Palacín Bartrolí, C., Zganec, N. (Hrsg): Ambivalences of Inclusion in Society and Social Work. Research-Based Reflections in Four European Countries. Springer International Publishing, Basel,  S. 105 – 107. https://doi.org/10.1007/978-3-030-55446-0

Heß, M., Bauknecht, J., Naegele, G. et l. (2021). German pension and labour market reforms and the potential rise of social inequality amongst older workers and pensioners. Public Sciences and Policies: Population Ageing and Public Policies. Bd. Special Edition. Lissabon. https://capp.iscsp.ulisboa.pt/images/CPP/V6N2/3_V6_N2.pdf

Schönauer, AL.; Schneiders, K.; Hoose, F. (2021): Akzeptanz und Nutzung digitaler Technologien in der Sozialen Arbeit. In: Freier, C. et al. (Hrsg.): Gegenwart und Zukunft sozialer Dienstleistungsarbeit, Wiesbaden: Springer, S. 49-59,  https://doi.org/10.1007/978-3-658-32556-5_3.

Verbeek, V. (2021). Fachschul- und Hochschulqualifizierte in sozialen Berufen. Die Neue Hochschule, 2/2021, 16-19.

Verbeek, V. (2021). Nachhaltigkeit von Berufsausbildung oder Studium: Eine Wirkstudie bei Professionellen der Kindheitspädagogik und Sozialen Arbeit in Rheinland-Pfalz, Saarland und Luxemburg (2020). Ergebnisse der Befragung an Fachschulen. Koblenz: Unveröffentlichter Bericht (30.01.2021).

Verbeek, V. (2021). Nachhaltigkeit von Berufsausbildung oder Studium: Eine Wirkstudie bei Professionellen der Kindheitspädagogik und Sozialen Arbeit in Rheinland-Pfalz, Saarland und Luxemburg. Ergebnisse der Befragung an Hochschulen (2020). Koblenz: Unveröffentlichter Bericht (30.01.2021).

Verbeek, V. (2021). Nachhaltigkeit von Berufsausbildung oder Studium: Eine Wirkstudie bei Professionellen der Kindheitspädagogik und Sozialen Arbeit in Rheinland-Pfalz, Saarland und Luxemburg (2020). Ergebnisse der Luxemburger Stichprobe. Koblenz: Unveröffentlichter Bericht (30.01.2021).

2020

Arnold, T.: (2020): Zwischen Fachlichkeit und Fremdbestimmung. Eine rekonstruktive Annäherung an Soziale Arbeit in Suchtberatungsstellen. Baden-Baden: Tectum.

Beckmann, K. (2020): Fachaufsicht als Chance: warum Fachkräfte und AdressatInnen von der Einführung einer Aufsicht über die Jugendämter profitieren würden. Paten: Die Fachzeitschrift rund ums Pflegekind und Adoptivkind. Bd. 2020. H. 04. Düsseldorf: PAN, S. 6 – 10.

Birgmeier, B.; Mührel, E.; Winkler, M. (2020): Einsichten von außen, Aussichten von innen: Befunde und Visionen zur Sozialpädagogik.

Bundschuh, S. (2020): Postrassismus als Thema der Sozialpädagogik. Birgmeier, B.; Mührel, E.; Winkler, M. (Hrsg): Sozialpädagogische SeitenSprünge: Einsichten von außen, Aussichten von innen. Befunde und Visionen zur Sozialpädagogik. Weinheim: Beltz Juventa, S. 64 – 68.

Bundschuh, S. (2020): Sozialraumorientierung als Arbeitsprinzip von Kitas zur Unterstützung von Kindern in Armutslagen. KiTa aktuell spezial. Bd. 21. H. 4., S. 146 – 149.

Bundschuh, S. (2020): The Ambivalences of Inclusion in Society and Social Work: A Country Comparison. In: Bundschuh, S.; José Freitas, M.; Palacín Bartrolí, C.; Žganec, N. (Hrsg): Ambivalences of Inclusion in Society and Social Work: research-based reflections in four European countries. Cham, Switzerland: Springer, S. 133 - 149 (European Social Work Education and Practice).

Bundschuh, S.; Müller, M. (2020): Förderung von Sensibilität gegenüber rassistischen und verwandten Ausgrenzungsmustern in Kindertageseinrichtungen in Rheinland-Pfalz. Institut für Forschung und Weiterbildung (IFW); Fachbereich Sozialwissenschaften der Hochschule Koblenz (Hrsg). Koblenz, 110 S.

Bundschuh, S.; Müller, M. (2020): Förderung von Sensibilität gegenüber rassistischen und verwandten Ausgrenzungsmustern in Kindertageseinrichtungen in Rheinland-Pfalz. Eine empirische Untersuchung mit Empfehlungen zu präventiven Maßnahmen für die pädagogische Praxis. Koblenz: Institut für Forschung und Weiterbildung, Hochschule Koblenz. https://www.hs-koblenz.de/fileadmin/media/fb_sozialwissenschaften/IFW/Rassismussensibilitaet_in_Kitas/Forschungsbericht_Neue_Perspektiven_Rassismussensibilitaet_in_rheinland-pfaelzischen_Kitas.pdf

Frietsch, R.; Holbach, D. (2020): Tagungsdokumentation zum Fachtag Care Leaver Gesundheits- und Lebensorientierung für junge Menschen in Problemlagen am 13. Dezember 2019 in Koblenz. Koblenz.

Schmid, M.; Arendt, I.; Keitsch, J. (2020): Digitalisierung in der Sucht- und Drogenhilfe. In: Kutscher, N.; Ley, T.; Seelmeyer, U.; Siller, F.; Tillmann, A.; Zorn, I. (Hrsg). Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung. Weinheim: Beltz Juventa, S. 540 – 551.

Schneiders, K. (2020): Sozialwirtschaft und Soziale Arbeit, Stuttgart: Kohlhammer (Reihe Grundwissen Soziale Arbeit, Bd. 22).

Vogt, I.; Schmid, M. (2020): Sucht im Alter. Geriatrie up2date 2020; 2(04), 323-336. DOI: 10.1055/a-1230-5811.

2019

Beckmann, K. (2019): Berufliche Realität im ASD: Die Herausforderung sozialpädagogischer Arbeit heute. In: Körner, W.; Hörmann, G. (Hrsg): Staatliche Kindeswohlgefährdung? Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 102 – 118.

Beckmann, K. (2019): Der Risikoeinschätzbogen als Gefahr: zur Notwendigkeit kollegialen Austauschs. KiTa aktuell: Fachzeitschrift für die Leitung von Kindertageseinrichtungen, Nordrhein-Westfalen. Bd. 2019. H. 11. Köln: Link, S. 26 – 28.

Bundschuh, S. (2019): Wer vom Rassismus nicht sprechen will, sollte vom Rechtsextremismus schweigen: aktualisierende Bemerkungen zum Thema. Überblick. Zeitschrift des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen. Bd. 25. H. 4. Düsseldorf, S. 6 – 9.

Heinze, RG.; Schneiders, K. (2019): Sozioökonomische Potenziale des Alters. In: Hank, K. (et al.) (Hrsg.): Alternsforschung. Handbuch für Wissenschaft und Praxis, Baden-Baden: Nomos, S. 197 – 222.

Keitsch, J.; Schmid, M. (2019): Digitalisierung der Suchthilfe in Rheinland-Pfalz. Ergebnisse einer Online-Befragung. Werkstattbericht. Hochschule Koblenz, Fachbereich Sozialwissenschaften, Institut für Forschung und Weiterbildung (IFW). https://opus4.kobv.de/opus4-hs-koblenz/frontdoor/index/index/docId/151

Schneiders, K.; Höffling, S. (2019): Strukturen und Governance betrieblicher Sozialpolitik: In: Zeitschrift für Sozialreform, Band 65, Heft 3, S. 275–303.

Stemmer, R.; Gräßel, E.; Schmid, M. (2019): Einzelaktivierung von Menschen mit Demenz im häuslichen Setting: eine randomisierte kontrollierte Studie. Z Gerontol Geriat 52, 256–263. https://link.springer.com/article/10.1007/s00391-018-1387-7

2018

Ahrbeck, B.; Badar, J.; Kauffman, J.; Felder, M.; Schneiders, K. (2018): Full Inclusion? Totale Inklusion? Fakten und Überlegungen zur Situation in Deutschland und den USA. In: Vierteljahrsschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, H. 3 (2018), S. 218 – 231.

Arendt, I.; Schneiders, K.; Grams, G. (2018): Betriebliche Sozialpolitik. Eine Bestandsaufnahme, Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung. Die Studie steht hier zum kostenlosen download bereit: http://library.fes.de/pdf-files/wiso/13982.pdf

Beckmann, K.; Ehlting, T.; Klaes, S. (2018): Berufliche Realität im Jungendamt: der ASD in strukturellen Zwängen. Berlin: Verlag des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.

Beckmann, K.; Ehlting, T.; Klaes, S.: Berufliche Realität im Jugendamt (2018): Der ASD in strukturellen Zwängen. Berlin: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., 161 S. (Jugend und Familie; 16).

Beckmann, K.; Klaes, S.; Ehlting, T. (2018): Der Einfluss des Allgemeinen Sozialen Dienstes auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Impulse für Gesundheitsförderung. Bd. 2018. H. 4. Hannover: Landesvereinigung für Gesundheit und Akad. für Sozialmedizin Niedersachsen, S. 13 – 14.

Bundschuh, S. (2018): Zur Differenz autoritärer Erscheinungen im 20. und 21. Jahrhundert. In: Baron, P.; Drücker, A.; Seng, S. (Hrsg): Das Extremismusmodell: über seine Wirkungen und Alternativen in der politischen (Jugend-)Bildung und der Jugendarbeit. Düsseldorf: Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V.; S. 14 – 19.

Ehlting, T.; Klaes, S.; Beckmann, K. (2018): Berufliche Realität - ASD in Not. Die Herausforderung sozialpädagogischer Arbeit heute. Unsere Jugend. 10/2018, S. 402-409.

Felder, M.; Schneiders, K. (2018): Inklusion: Kindeswohl oder Kindeswohlgefährdung? In: KJug, 63. Jg. H. 3 (2018), S. 79 – 83.

Frietsch, R.; Holbach, D. (2018): Modellprojekt „Schnittstellenmanagement in der Wohnungslosenhilfe in der Region Koblenz“ - Abschlussbericht. Koblenz.

Heinze, RG.; Schneiders, K. (2018): Seniorenwirtschaft. In: Schroeter, K.; Vogel, C.; Künemund, H. (Hrsg.): Handbuch Soziologie des Alter(n)s. Wiesbaden: Springer VS First Online 23 November 2017 DOI http://doi.org/10.1007/978-3-658-09630-4_24-1

Kauffman, JM.; Felder, M.; Ahrbeck, B.; Badar, J.; Schneiders, K. (2018): Inclusion of All Students in General Education? International Appeal for A More Temperate Approach to Inclusion. In: Journal of International Special Needs Education, Vol. 21, No. 2 pp. 000–000 - online first. 

Schmid, M. (2018): Wie effektiv und effizient ist Case Management? Ein kurzer, selektiver Überblick zum Forschungsstand. Soziale Arbeit 9-10/2018, 340-347.

Schmid, M. (2018): Wie effektiv und effizient ist Case Management? Ein kurzer, selektiver Überblick zum Forschungsstand. Soziale Arbeit 9-10/2018, 340-347.

Schmid, M., Arendt, I. (2018): „Es ist ein Wunder, dass ich noch lebe…“ – ÄltereDrogenabhängige, Hilfesysteme und Lebenswelten: Dokumentation zur Fachtagungdes Verbundprojekts "Alters-CM³ – Case Management für ältere Drogenabhängige“ Koblenz: Institut für Forschung und Weiterbildung (IFW), Hochschule Koblenz. https://opus4.kobv.de/opus4-hs-koblenz/files/137/Tagungsdokumentation-ACM3-2018.pdf

Schmid, M., Vogt, I. (2018): Konsum und Abhängigkeit von Alkohol und Straßendrogen nach der Lebensmitte: Modelle der Versorgung in Deutschland. rausch - Wiener Zeitschrift für Suchttherapie, 4-2018/1-2019, 349-360.

Schmid, M.; Arendt, I. (2018): „Es ist ein Wunder, dass ich noch lebe…“ – Ältere Drogenabhängige, Hilfesysteme und Lebenswelten: Dokumentation zur Fachtagung des Verbundprojekts "Alters-CM³ – Case Management für ältere Drogenabhängige“ Koblenz: Institut für Forschung und Weiterbildung (IFW), Hochschule Koblenz.

Schmid, M.; Vogt, I. (2018): Konsum und Abhängigkeit von Alkohol und Straßendrogen nach der Lebensmitte. Modelle der Versorgung in Deutschland. rausch - Wiener Zeitschrift für Suchttherapie, 4-2018/1-2019, 349-360.

Schneiders, K.; Ahrbeck, B.; Felder, M. (2018): Lessons from Educational Reform in Germany: One School May Not Fit All. In: Journal of International Special Needs Education, Vol. 21, No. 2 pp. 000–000 - online first.

Schneiders, K.; Arendt, I. (2018): Betriebliche Sozialpolitik. Eine Bestandsaufnahme. WISO-Diskurs, Friedrich Ebert Stiftung: Bonn. https://www.hs-koblenz.de/fileadmin/media/fb_sozialwissenschaften/IFW/Forschung/WISO_Diskurs.pdf

2017

Arendt, I.; Follmann-Muth, K.; Schmid, M.; Vogt, I. (2017): Stärkenbasiertes Case Management in der Arbeit mit drogenkonsumierenden Männern und Frauen ab 45 Jahren. In: Stöver, H., Jamin, D., Padberg, C. (Hrsg.): Ältere Drogenabhängige. Versorgung und Bedarfe. Frankfurt am Main: Fachhochschulverlag, 214-235.

Frietsch, R.; Holbach, D. (2017): Perspektiven für junge Wohnungslose. Ergebnisse zum Modellprojekt: Schnittstellenmanagement in der Wohnungslosenhilfe in der Region Koblenz. Koblenz: Institut für Forschung und Weiterbildung, Hochschule Koblenz. https://www.hs-koblenz.de/fileadmin/media/fb_sozialwissenschaften/IFW/Fachtag_Projekt_Wohnungslose/Schnittstellenmanagement_Wohnungslosenhilfe.pdf

Frietsch, R.; Holbach, D. (2017).: Junge Wohnungslose – Problemlagen und psychische Auffälligkeiten. Kerbe – Forum für soziale Psychiatrie, 3/2017, S. 9–12.

Kröhnert, S.; Wirz, J. (2017): Bildung in der Region Koblenz-Mittelrhein vor dem Hintergrund des demografischen Wandels. Koblenz: Institut für Forschung und Weiterbildung, Hochschule Koblenz. http://www.hs-koblenz.de/fileadmin/media/fb_sozialwissenschaften/IFW/Bildungsstudie/Studie_Bildung_in_der_Region_Koblenz-Mittelrhein.pdf

Schmid, M., Vogt, I. (2017): Motivational Case Management in der Suchthilfe und in der Bewährungshilfe. BewHi 3/2017, 223-237.

Schmid, M.; Remmel-Faßbender, R. (2017): Soziale Arbeit im Sinne der Patienten. Perspektiven zwischen Versorgungsmanagement und Klinischer Sozialarbeit. Forum sozialarbeit + gesundheit 4/2017, 42-45.

Schmid, M.; Schu, M. (2017): Forschung zu Case Management: Stand und Perspektiven. In: Wendt, W. R., Löcherbach, P. (Hrsg.): Case Management in der Entwicklung. Stand und Perspektiven in der Praxis. 3., neu bearbeitete und erweiterte Aufl. Heidelberg: Medhochzwei, 255-270.

2016

Bundschuh, S.; Ghandour, E.; Herzog, E. (Hrsg.) (2016): Bildungsförderung und Diskriminierung - Marginalisierte Jugendliche zwischen Schule und Beruf. Weinheim/Basel, Beltz Juventa. Leseprobe: https://www.beltz.de/fileadmin/beltz/leseproben/978-3-7799-3274-1.pdf#page=1&zoom=auto,-90,658

Bundschuh, S.; Reimer, J. (2016): Expertise "Weiterentwicklung der Opferberatung Rheinland-Pfalz".

Frietsch, R.; Holbach, D. (2016): Gravierend-komplexe Problemlagen bei jungen Wohnungslosen – aktuelle Forschungsergebnisse, strukturelle und fachliche Konsequenzen. In: Gillich, S.; Keicher, R. (Hrsg.): Suppe, Beratung, Politik, Wiesbaden: Springer Fachmedien, S. 95 - 110.

Frietsch, R.; Holbach, D. (2016): Lebensorientierung für junge Wohnungslose. LZG Rheinland-Pfalz (Hg.) LZG-Schriftenreihe Nr. 306. Mainz.

Schmid, M. (2016): Case Management in der Jugend- und Suchthilfe. Jugendhilfe 54, 5/2016, 344-351.

Schmid, M.; Hoff, T.; Arendt, I.; Follmann-Muth, K.; Kuhn, U.; Vogt, I. (2016): Case Management für ältere Drogenabhängige. Modellprojekt zu Case Management in der Drogenhilfe. Case Management 4/2016, 176-182.

2015

Beckmann, K. (2015): Auf der Suche nach Hilfe und Bildung - Bedarfsgerechte Jugendhilfe-Maßnahmen stehen nicht zwangsläufig im Widerspruch zu einer langfristigen Kostenersparnis. Blätter der Wohlfahrtspflege, Jg. 162, 2015/4, S. 147-150. https://www.hs-koblenz.de/fileadmin/media/fb_sozialwissenschaften/IFW/Forschung/Auf_der_Suche_nach_Hilfe_und_Bildung_Kathinka_Beckmann.pdf

Dieckerhof, K. (2015): Abschlussbericht zur Vorstudie Rechtsextremismus in Kindertageseinrichtungen. Koblenz: Institut für Forschung und Weiterbildung, Hochschule Koblenz. https://www.hs-koblenz.de/fileadmin/media/profiles/sozialwissenschaften/dieckerh/Abschlussbericht_Vorstudie_Rechtsextremismus_in_Kita_Dieckerhoff.pdf

Baum, D.; Bundschuh S. (2011): Situations- und Ressourcenanalyse – Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen. Koblenz: Institut für Forschung und Weiterbildung, Hochschule Koblenz. https://www.dgb-bildungswerk.de/migration/aktuellesdata/situations_und_ressourcenanalyse_hhrgrenzhausen.pdf