Aktuelles Projekt 5G-Testfeld erhält den R56+ Award

Die Hochschule Koblenz gehört zu den fünf Gewinnern des erstmals verliehenen R56+ Award der gleichnamigen Regionalmarketinginitivative. Ausgezeichnet wurde das Projekt "Testfeld 5G-Konnektivität", das Prof. Dr. Wolfgang Kiess aus dem Fachbereich Ingenieurwissenschaften gerade federführend aufbaut. Der Preis wurde in einer virtuellen Gala überreicht.

  • Screenshot der virtuellen Preisverleihung. Von links: Moderator Klaus-Jürgen "Knacki" Deuser und Prof. Dr. Wolfgang Kiess von der Hochschule Koblenz

Das Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro wird in die Anschaffung der für das Testfeld benötigten Hardware fließen. "Das ist zwar nur ein geringer Teil der Kosten, die wir decken müssen, hilft aber sehr, um das Projekt anzuschieben", betont Kiess. Daher sei er derzeit noch auf der Suche nach weiteren Unternehmen, die sich daran beteiligen und das 5G-Testfeld gerne dafür nutzen möchten, ihre Geschäftsmodelle und spezifischen Fragestellungen darin auszuprobieren.