Aktuelles Gelungenes Repair-Café für Betroffene der Flut in Bad Neuenahr – Am 7. Oktober wieder am RheinMoselCampus

Auch der dritte Einsatz des Repair-Cafés der Hochschule Koblenz im Flutgebiet war ein großer Erfolg. Diesmal hatte das Team im Kloster Kalvarienberg in Bad Neuenahr Station gemacht. Viele Menschen aus der Region nutzten die Gelegenheit, ihre defekten Elektrogeräte vorbeizubringen, von denen die meisten die gleiche Fehlerursache teilten: Wasserschaden durch die starkregenbedingte Flut. Die Helfer des Repair-Cafés der Hochschule Koblenz, unterstützt durch die Amateurfunkgruppe K32 der Hochschule Koblenz, der VDE-Hochschulgruppe und die Helfer der Repair-Cafés Kalt und Lahnstein, leisteten ganze Arbeit und konnten fast alles wieder zum Laufen bringen. Das nächste reguläre Repair-Café findet am Donnerstag, 7. Oktober, von 17 bis 20 Uhr am RheinMoselCampus der Hochschule Koblenz in der Konrad-Zuse-Straße 1 Raum CO22 statt. Dort können alle Interessierten regelmäßig jeden ersten Donnerstag im Monat ihre defekten Elektrogeräte reparieren lassen.

  • Fotos: Arno Herz

Im Vergleich zum vorherigen Repair-Café ging es im Kloster Kalvarienberg etwas ruhiger zu. „Man merkte, dass viele Geräte bereits entsorgt worden sind, obwohl die gebrachten Geräte auch gut zwei Monate nach dem Starkregenereignis immer noch sehr gut reparabel waren“, berichtet Prof. Dr. Johannes Stolz, Leiter des Repair-Cafés, „elektrisch liefen die Geräte fast alle wieder, mittlerweile ist die Mechanik das Problem. Aber auch hier gilt: Vor dem Wegwerfen nochmals drüberschauen!“ Denn oftmals seien es wirklich nur wenige Euro teure Ersatzteile, damit das Gerät wieder vollständig laufe. So waren es hier Dichtungen, Keilriemen für elektrische Antriebe oder einfach nur ein Ölwechsel, damit die Funktion wieder vollständig gegeben war. Schon wieder ganz gut sieht es auch für einen Mähroboter aus, der während der Flut etwa sechs Stunden unter Wasser verbracht hatte.

Angesichts der großen Erfolgsrate appelliert Stolz nochmals an die Betroffenen: „Bitte werfen Sie die Geräte nicht direkt ungesehen weg, das allermeiste bekommt man wieder hin. Es gibt mittlerweile genügend Annahmestellen, die sich kostenfrei um die Reparatur kümmern, wie die Elektro-Seelsorger in Walporzheim oder auch sämtliche Repair-Cafés in der Region.“

Das nächste Repair-Café der Hochschule findet am 7. Oktober 2021 von 17 bis 20 Uhr an der Hochschule Koblenz in der Konrad-Zuse-Str.1 in Raum CO22 statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Teilnehmende müssen vor Ort ihre Kontaktdaten hinterlegen und einen 3G-Nachweis mitbringen.