Presse MINT-Mobil zu Gast am Kant-Gymnasium in Boppard

Coronabedingt musste das MINT-Mobil der Hochschule Koblenz lange Zeit pausieren und das Angebot, das bei Schülerinnen und Schülern in den Schulen vor Ort Lust an Naturwissenschaften wecken soll, konnte nur rein virtuell stattfinden. Nun besucht das Team um Prof. Dr. Johannes Stolz aus dem Fachbereich Ingenieurwesen am RheinMoselCampus der Hochschule endlich wieder die Schulen in der Region. Die erste Station war kürzlich das Kant-Gymnasium in Boppard.

Während der Coronapandemie hatte das Team des MINT-Mobils nach Möglichkeiten gesucht, junge Menschen digital zu erreichen. So schufen die kreativen Köpfe kurzerhand das MINT-Mobil@home und brachten im Lockdown Naturwissenschaften zu den Schülerinnen und Schülern nach Hause. Diese bekamen vorab einen Schuhkarton mit Material und Werkzeug und konnten mit Online-Support durch die engagierten Tutoren und Tutorinnen der Hochschule spannende Versuche der Elektrotechnik selbst durchführen.

Nun freuten sich sowohl Tutorinnen und Tutoren, als auch Schülerinnen und Schüler aber sehr darüber, dass endlich wieder der erste Workshop in Präsenz stattfinden konnte. Das Besondere dabei: Es ging ans Kant-Gymnasium nach Boppard, welches das Gymnasium von zwei aktuellen Tutorinnen des MINT-Mobils war. Beide Tutorinnen hatten 2017 hier das Abitur gemacht und kehrten nun als fast fertige Ingenieurinnen an die alte Wirkungsstätte zurück. „Das ist ein tolles Gefühl, wenn man jetzt hier vor einem Physikkurs steht, in dem man fünf Jahre vorher selbst gesessen hat“, freute sich Leonie Neiser, Tutorin des MINT-Mobils.

„MINT-Berufe bieten seit jeher glänzende Zukunftsaussichten und die studentischen Tutorinnen und Tutoren können das den Schulklassen sehr gut an ihrem eigenen Beispiel, ihrem persönlichen Werdegang zeigen. Das ist unser größter Hebel für die Nachwuchsförderung“, betonte Johannes Stolz, Initiator des MINT-Mobils.

Bis zu den Sommerferien ist das MINT-Mobil bereits weitestgehend ausgebucht, nur noch einzelne Termine sind frei. Mehr Informationen sind unter www.hs-koblenz.de/mint-mobil verfügbar.