Aktuelles „Go Out“: Glückliche Gewinner beim Relaunch des International Office OLAT Kurses

KOBLENZ. Seit Ende des vergangenen Jahres finden Studierende und Mitarbeitende von RheinMosel- und WesterWaldCampus der Hochschule Koblenz den OLAT Kurs „Go Out“ des International Office in frischer Struktur und Optik und mit spannenden neuen Features. Passend zum Relaunch gab es bei einem Gewinnspiel tolle Preise zu gewinnen. Nun wurden Reisegutscheine, Hochschul-Hoodies und Tassen am RheinMoselCampus an die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner übergeben.

  • Bei der Übergabe der Erasmus-Reisegutscheine (von links): Studentin Sarah Schäfer, Jessica Weinig-Bach vom Erasmus-Büro im International Office und Student Fabian Mews.

Der OLAT Kurs „Go Out“ des International Office erstrahlt nach seinem erfolgreichen Relaunch in neuer Optik. Aber auch der Inhalt wurde intensiv überarbeitet: So erfahren Interessierte beispielsweise im neugeschaffenen Kapitel „Get started“ nun alles, was für das Gelingen eines Auslandsprojektes wichtig ist. „Ganz neu sind außerdem auch die Kapitel ‚Summer/Winter School‘, ‚Sprachaufenthalte‘, und ‚Be prepared‘ mit wichtigen Infos und Möglichkeiten für Austausch, Engagement und das internationale Networking“, berichtet Veronika Stumm vom International Office. Zudem erleichtern Querverweise zwischen den verschiedenen Kapiteln das Surfen und Auffinden der gewünschten Information.

Um den Relaunch des Kurses bekannter zu machen, initiierte das International Office ein Gewinnspiel, bei dem zahlreiche Hochschulangehörige ihr Glück versuchten. Jessica Weinig-Bach überreichte die vom Erasmus-Programm gesponserten Reisegutscheine nun an die Gewinnerinnen und Gewinner. Über den ersten Preis, einen Reisegutschein im Wert von 300 Euro, freute sich Studentin Sarah Schäfer, die gerade mit der Planung für ihr Erasmus Auslandssemester startet. Den Gutschein über 200 Euro, den zweiten Preis, erhielt Student Fabian Mews. Für ihn sei der Gutschein der Anstoß, ein Auslandsprojekt zu planen. Die umfassenden Informationen im "Go Out" Kurs seien dabei sehr hilfreich und gut strukturiert, erzählte er.