Aktuelles Die Hochschulleitung informiert über das Corona-Virus

Die Leitung der Hochschule Koblenz informiert Professorinnen und Professoren, Angestellte und Studierende über das Corona-Virus.

  • Coronavirus 2019-nCoV or Wuhan pneumonia virus and stethoscope.

„Die aktuelle Situation in Bezug auf eine mögliche Epidemie der Krankheit COVID-19, hervorgerufen durch das Coronavirus (SARS-CoV-2), bereitet vielen Menschen – auch an unserer Hochschule – Sorge. Sorge und Vorsicht sind zweifellos berechtigt, Panik und Hektik hingegen erzeugen eine bedrohliche Unsicherheit, die in keinem Fall zu vernünftigen Problemlösungen beiträgt.

Es ist nicht auszuschließen – wenngleich zurzeit nicht wahrscheinlich –, dass auch die Hochschule in ihrer Gesamtheit oder in Teilen bzw. an einzelnen Standorten durch behördliche Maßnahmen betroffen werden wird. Solche behördlichen Maßnahmen können theoretisch bis hin zur Schließung der Hochschule für bestimmte Zeiträume reichen. Bitte treffen Sie für Ihren jeweiligen Arbeitsbereich Vorsichts- bzw. Vorbereitungsmaßnahmen, die Ihnen in einem solchen Fall virtuelle Arbeit an unaufschiebbaren Projekten auch von zuhause ermöglicht. Die Hochschulleitung wird jedenfalls Sorge tragen, dass niemand Nachteile in Beruf oder Studium aus etwaigen – gesundheitsbehördlich angeordneten – Zwangssituationen zu erwarten hat.

Wir hoffen jedoch für uns alle, dass der Hochschule Koblenz solche Maßnahmen erspart bleiben. Um selbst dazu beizutragen, dass die Auswirkungen epidemischer Krankheitsverläufe glimpflich bleiben, werden allen Hochschulangehörigen folgende Maßnahmen und Verhaltensweisen für die kommenden Wochen dringend empfohlen: 

1. Vermeiden Sie – auch wenn es schwerfällt – den Handschlag und / oder den vertrauten Wangenkuss bei Begrüßungen. Man kann seine Freundlichkeit auch ohne direkten Kontakt zeigen. Seien Sie achtsam im Umgang mit dem Händeschütteln: Eine Kollegin oder ein Kollege, die oder der die ausgestreckte Hand nicht ergreift, ist nicht unfreundlich, sondern berechtigterweise vorsichtig.

2. Halten Sie unbedingt die einschlägigen, seriösen Hygienehinweise ein (etwa von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.infektionsschutz.de/haendewaschen.html): Niesen oder husten Sie niemanden an! Waschen Sie sich bitte in regelmäßigen Abständen die Hände, je öfter desto besser. Berühren Sie mit ungewaschenen Händen weder Ihre Augen noch Ihre Nase noch Ihren Mund! Eine Desinfektion der Hände ist normalerweise nicht sinnvoller als das sorgfältige Händewaschen.

3. Orientieren und informieren Sie sich über die Virengefahr und die Ausbreitung der Krankheit bitte nicht in den Sozialen Medien, sondern auf den Webseiten

des für Deutschland zuständigen Robert-Koch-Instituts

www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Eine weitere konkrete und verlässliche Informationsquelle für Rheinland-Pfalz bieten die Seiten des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in RLP unter

msagd.rlp.de/de/unsere-themen/gesundheit-und-pflege/gesundheitliche-versorgung/oeffentlicher-gesundheitsdienst-hygiene-und-infektionsschutz/infektionsschutz/informationen-zum-coronavirus-sars-cov-2/

4. Bleiben Sie bitte zuhause, wenn Sie sich krank fühlen, insbesondere wenn Sie Fieber haben und / oder unter starken Erkältungssymptomen leiden. Dabei müssen Sie nicht an COVID-19 erkrankt sein, denn Sie können auch nur eine für die Jahreszeit normale Erklältung haben. In Deutschland grassiert zudem zur Zeit eine Grippewelle, die ca. 100.000 Menschen befallen hat und bekanntermaßen nicht ungefährlich ist. Wenn Sie sich also krank fühlen, sollten Sie sowohl aus Selbstschutz wie auch zum Schutz Ihrer Mitmenschen zuhause bleiben.

5. Über weitere konkrete Entwicklungen im Zusammenhang mit eventuell notwendigen Maßnahmen an der Hochschule Koblenz wird Sie die Hochschulleitung umgehend informieren. Achten Sie bitte auf entsprechende Rundmails und auf Infos der Pressestelle auf den Webseiten der Hochschule.“

Namens der Hochschulleitung am 28.2.2020

Prof. Dr. Kristian Bosselmann-Cyran, Präsident der Hochschule Koblenz