Institute des Fachbereichs Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit | Rheinland-Pfalz (IBEB)

Fachtag „Qualitätsentwicklung im Diskurs“ im Kreis Donnersbergkreis

  • Ergebnisse aus den Workshops

Am 19.11.2020 fand im Kreis Donnersbergkreis der 2. Fachtag Qualitätsentwicklung im Diskurs (QiD) statt. Der Fachtag wurde jedoch nicht wie gewohnt vor Ort, sondern im digitalen Raum durchgeführt. Insgesamt nahmen 24 pädagogische Leitungs- und Fachkräfte sowie Trägervertreter*innen an der Veranstaltung zum Thema „Kita, Kinder und digitale Medien – Durchblick im digitalen Zeitalter“ teil. Nach der Begrüßung durch Jan Merk (Fachberater, Kreisverwaltung Donnersbergkreis) und Lara Schindler (wissenschaftliche Mitarbeiterin des IBEB) wurden die Einrichtungen der drei Regionalgruppen gewürdigt, die ihren Schulungsprozess im QiD-Ansatz in den vergangenen Monaten erfolgreich abgeschlossen haben. Hierfür kamen die Tandems der neuzertifizierten Kitas zu Wort und berichteten eindrücklich von ihren individuellen QiD-Prozessen.

Im Anschluss daran konnten alle Teilnehmer*innen dem Fachvortrag zu digitalen Medien in der Kita von Marion Lepold (QiK Onlineakademie) folgen, die deutlich machte, wie wichtig digitale Medien für Kinder sind und welche Rahmenbedingungen zu einem verantwortungsvollen Umgang hiermit gehören. Die Inhalte des Vortrages konnten anschließend in verschiedenen Workshops vertieft werden. Der erste Workshop unter der Leitung von Dr. Marina Swat (wissenschaftliche Mitarbeiterin des IBEB) setzte sich mit dem Thema „Elternabende zum Thema digitale Medien in der Kita“ auseinander, Anika Reifenhäuser (wissenschaftliche Mitarbeiterin des IBEB) thematisierte in ihrem Workshop die technischen Voraussetzungen und die Ausstattung für den Umgang mit digitalen Medien, und Lara Schindler beschäftigte sich in ihrem Workshop zusammen mit den Teilnehmer*innen mit den Anforderungen an pädagogische Fachkräfte. Die Ergebnisse wurden auf einem digitalen Board festgehalten und waren so für alle Anwesenden sichtbar.

Aktuell durchlaufen zehn weitere Einrichtungen des Landkreises Donnersbergkreis den Ansatz Qualitätsentwicklung im Diskurs.

 

IBEB unterwegs digital

In 2020 gehen wir bei "IBEB unterwegs" neue Wege. Das Format beruht auf der Idee, den Kontakt zwischen dem IBEB und der KiTa-Praxis in Rheinland-Pfalz zu pflegen sowie die Einrichtungen und ihre Konzepte intensiver kennenzulernen. Da der Besuch der IBEB-Tandems in den Kitas in Rheinland-Pfalz aufgrund der Corona-Einschränkungen aktuell nicht möglich ist, möchten wir einen ca. einstündigen digitalen Austausch anbieten.

Der Austausch richtet sich dabei zum einen auf die Räumlichkeiten und die Ausstattung einer Kita (falls möglich mithilfe eines virtuellen Rundgangs), um die Einrichtung, das Konzept sowie die pädagogische Arbeit kennen zu lernen. Zum anderen richtet sich der Austausch am digitalen „runden Tisch“ auf ein von der Kita vorab ausgewähltes Thema. Das IBEB bietet diesen zu folgenden Schwerpunkten an:
•    Vielfalt (Angebot: Testen des IBEB-Vielfaltsspiels)
•    Sozialraum
•    Kita-Beirat
•    digitale Möglichkeiten
•    Qualitätsentwicklung im Diskurs (QiD)
•    Kinderrechte

Nach dem Termin wird in Absprache mit der Kita über den virtuellen Besuch des IBEB mit dem Fokus auf die Besonderheiten der Einrichtung berichtet (u.a. auf der Homepage). Das IBEB versteht sich als ein Sprachrohr der Praxis und will mit "IBEB unterwegs" auch in Zeiten von Corona die Themen der rheinland-pfälzischen Kitas weitertragen.
Falls Sie mit Ihrer Kita Interesse haben, "IBEB unterwegs" digital zu nutzen, melden Sie sich gerne unter ibeb

Kinderrechte: Wir bleiben dran!

  • Quelle: Grundschule Schalkenbach, Neukirchen

"Die Verwirklichung der Kinderrechte in Deutschland hat mit Beginn der Corona-Pandemie erhebliche Rückschritte erlitten." Quelle: NEWS der Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention des Deutschen Instituts für Menschenrechte vom 3. November 2020

Wir denken, es lohnt sich, gerade in der Pandemie weiterhin die Kinderrechte zum Thema zu machen und sich mit den Kindern für ihre Rechte einzusetzen - auch wenn die Möglichkeiten klein und die Hürden hoch sind.

Mehr Infos von Kindern zu den Kinderrechten

 

Kita-Träger und Leitungen absolvieren gemeinsam die Tandem-Fortbildung KitaAkademie

  • v.l.n.r.: Dr. Andy Schieler & Janina Gerdes (wissenschaftliche Mitarbeitende IBEB), Carola Notter (Kommunal-Akademie), Chistina Mattis (Kita-Leitung OedingerHöhenzwerge), Claudia Manz-Knoll & Sabine Bold (Trägertandem VG Nordpfälter Land), Winfried Manns (Geschäftsführer Kommunal-Akademie), Prof. Dr. Armin Schneider (Direktor IBEB), Michael Cullmann (Bürgermeister VG Nordpfälzer Land), Marion Haas (Büro- und Fachbereichsleitung Zentrale Dienste VG Nordpfälzer Land) Quelle: IBEB

Drei weitere Teilnehmerinnen der KitaAkademie erhielten von der rheinland-pfälzischen Kommunal-Akademie und dem Koblenzer Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit | Rheinland-Pfalz (IBEB) das Zertifikat: „Management und Qualitätsentwicklung in Kindertageseinrichtungen“. Insgesamt wurde dieses Zertifikat bereits das siebte Mal verliehen, und das Interesse an der Möglichkeit der Zertifizierung steigt stetig.

Die gesamte Pressemitteilung erhalten Sie hier: Pressemitteilung Zertifizierung KitaAkademie

Digitaler Fachtag Qualitätsentwicklung im Diskurs in der Südwestpfalz

Am 09. November 2020 besuchten etwa 30 Teilnehmer*innen den zweiten Fachtag in der Südwestpfalz – und das erstmals digital! Nach der Begrüßung durch Dr. Andy Schieler (wissenschaftlicher Mitarbeiter, IBEB) und Diana Fremgen (Fachberatung, Kreisverwaltung Südwestpfalz) wurden die insgesamt neun Kindertageseinrichtungen für ihr Zertifikat Qualitätsentwicklung im Diskurs (QiD) gewürdigt und boten den Anwesenden einen guten Einblick in die Prozesse, die sie durch die Arbeit mit dem QiD-Ansatz in Bewegung gebracht haben. So manche Einrichtung profitiert nun in dieser herausfordernden Zeit von den angestoßenen Entwicklungen, z. B. durch die Weiterentwicklung der Kita-Website oder der Kommunikation mit Eltern.

Im Anschluss an die Erfahrungsberichte gaben Dr. Marina Swat und Dr. Andy Schieler (beide wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, IBEB) einen Input zum Thema „Vielfalt ist mehr als Inklusion“. An den Vortrag anschließend widmeten sich alle Beteiligten ihren eigenen Vorurteilen im Rahmen des vom IBEB entwickelten Spiels „Kopfkino! Denk‘ mal drüber nach.“ Lara Schindler (wissenschaftliche Mitarbeiterin, IBEB) stellte als Miterfinderin des Spiels die Spielregeln vor. Das Spiel wurde in drei digitalen Workshops auf einem Online-Board gespielt und bot Anregungen zur Reflexion so mancher Vorurteile.

In 2021 durchlaufen weitere fünf Kitas des Landkreises Südwestpfalz den Ansatz Qualitätsentwicklung im Diskurs, von denen bereits einige an dem gelungenen Fachtag anwesend waren.

 

Im Rahmen der Projekte „Nachhaltige Kita-Sozialräume – gemeinschaftlich entwickeln“ berät und unterstützt das IBEB vier rheinland-pfälzische Regionen bei der Umsetzung der im neuen KiTaG verankerten Sozialraumorientierung. Zudem werden Materialien entwickelt, die für alle Kitas und Träger in Rheinland-Pfalz hilfreich sind. Sie dienen zur Vorbereitung und späteren Arbeit im Sinne des Gesetzes:

Einen direkten Schnellzugriff auf den Methodenkoffer mit Plakat und einem zugehörigen Video erhalten Sie durch einen Klick auf das jeweilige Material.

Eine detaillierte Betrachtung des Sozialraumbudgets des KiTaG finden Sie ebenfalls auf unserer Website.

Möchten Sie mehr über die Arbeit des Sozialraumteams des IBEB erfahren, klicken Sie hier.