Aktuelles Die neue Masche der Phisher ...

Inzwischen tauchen immer mehr Versuche auf wo echte E-Mails integriert sind und suggerieren eine Vertraulichkeit die nicht existiert.

Wenn ich eins durch Corona gelernt habe, dann wie viele Rechner und Notebooks nicht gepflegt werden. "Es funktioniert doch ..." und einen TÜV oder Jahresinpektion gibt es nicht. Entsprechen fehlen dann dringend benötigte Updates oder Sicherheitseinstellungen. Das dann das eine oder andere Notebook gehackt wird ist keine Phantasie sondern nur noch eine Frage der Zeit.   

"Aber ich habe doch nichts zu verbergen ....", "Auf meinem Notebook gibt es keine Geheimnisse ..." denken die meisten Leute und denken noch in der analogen Welt. Das Gut was hier gestohlen wird ist "Vertrauen"!! Und Vertrauen baut man sich über Informationen auf, die man mit einen begrenzten Personenkreis teilt. Wir leben in einer kooperativen Welt und der "Treibstoff" der das ermöglicht ist Vertrauen. 

Der Hacker Kevin Mitnick zeigte bereits in den 90er mit seinen sozial Engineering Tricks wie weit man Menschen mit Täuschungen bringen kann. Nichts weiter ist Phishing, wobei immer weiter an der Verbesserung der Täuschung "gepfeilt" wird. 

tl;dr

a) Versorgt eure Notebooks mit Updates
b) Hilfe gibt es nur bei E-Mail von der offiziellen Hochschuladresse