Aktuelles Breitbach ist neuer FuE-Beauftragter der FH

Amtsvorgänger Prof. Dr. Mürtz will sich wieder stärker fachlichen Aufgaben in der der EMV-Transferstelle widmen Die Fachhochschule Koblenz hat einen neuen Beauftragten für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer. Prof. Dr. Karl-Josef Mürtz (links) übergab jetzt das Staffelholz an Prof. Dr. Manfred Breitbach, der dieses Amt zum 1. September übernimmt. Zu seinen Aufgaben zählen u.a. die Koordination der Forschungsaktivitäten der Fachhochschule Koblenz mit ihren Standorten Höhr-Grenzhausen und Remagen, die Beratung der Hochschulleitung sowie last but not least die Kontaktpflege zu Unternehmen und Institutionen der Region. Unterstützt wird der Professor aus dem Fachbereich Bauingenieurwesen dabei durch die Forschungsreferentin der FH, Petra Leitzbach.

Amtsvorgänger Prof. Dr. Mürtz will sich wieder stärker fachlichen Aufgaben in der der EMV-Transferstelle widmen Die Fachhochschule Koblenz hat einen neuen Beauftragten für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer. Prof. Dr. Karl-Josef Mürtz (links) übergab jetzt das Staffelholz an Prof. Dr. Manfred Breitbach, der dieses Amt zum 1. September übernimmt. Zu seinen Aufgaben zählen u.a. die Koordination der Forschungsaktivitäten der Fachhochschule Koblenz mit ihren Standorten Höhr-Grenzhausen und Remagen, die Beratung der Hochschulleitung sowie last but not least die Kontaktpflege zu Unternehmen und Institutionen der Region. Unterstützt wird der Professor aus dem Fachbereich Bauingenieurwesen dabei durch die Forschungsreferentin der FH, Petra Leitzbach.

„Da das Studienangebot der Fachhochschule Koblenz von den Ingenieurwissenschaften über Wirtschaft und Soziales bis hin zur Kunst reicht, sind auch die Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung entsprechend vielfältig“, erläutert Prof. Dr. Manfred Breitbach sein künftiges Arbeitsfeld. So umfasst das Spektrum technische Forschungsprojekte ebenso wie Kooperationen und Beratungsangebote für Firmen, die Betreuung von Diplomarbeiten und die Arbeit der Transferstellen, die in verschiedenen Fachbereichen angesiedelt sind.


In diesem Bereich möchte sich Prof. Dr. Karl-Josef Mürtz ab sofort stärker engagieren. Er hat die Leitung der Transferstelle für Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) übernommen. Die EMV ist ein Spezialgebiet der Elektrotechnik, das sich mit der gegenseitigen Beeinflussung elektrischer Geräte und Systeme beschäftigt. Elektromagnetisch verträglich zu sein, ist heute ein primäres Qualitätsmerkmal von Produkten der Elektro- und Elektronikindustrie, das durch ein eigenes Gesetz (EMVG) vorgeschrieben und äußerlich durch die CE-Kennzeichung dokumentiert wird. „Die Testmethoden erfordern extrem hohe Investitionen und verursachen zusätzliche Betriebskosten, die von kleinen und mittleren Unternehmen in den seltensten Fällen aufgebracht werden können“, weis Prof. Dr. Mürtz. Hier leistet die EMV-Transferstelle der Fachhochschule Koblenz mit ihrer hochmodernen Mess- und Prüftechnik wertvolle Schützenhilfe.


Neben der Geräte-EMV beschäftigen sich der Professor des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik und sein wissenschaftlicher Mitarbeiter, Hans-Josef Degen, auch mit der Elektromagnetische Verträglichkeit zur Umwelt, die heute populärwissenschaftlich unter dem Stichwort „Elektrosmog“ diskutiert wird. So verfügt die EMV-Transferstelle auch über tragbare Geräte, mit denen Messungen vor Ort durchgeführt werden können.


Kontakt:

Fachhochschule Koblenz

EMV-Transferstelle

Leitung: Prof. Dr.-Ing. Karl Josef Mürtz

Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Dipl.-Ing.(FH) Hans-Josef Degen

Tel. 0261 9528-328

E-Mail: emv

EMV-Transferstelle

Beauftragter für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer

Prof. Dr.-Ing. Manfred Breitbach

Tel. 0261/9528-120

E-Mail: breitba

Forschungsreferentin

Petra Leitzbach

Tel. 0261/9528-459

E-Mail: leitzba




Foto:

Prof. Dr. Manfred Breitbach (rechts) tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Karl-Josef Mürtz als Beauftragter für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer der Fachhochschule Koblenz an.