BPM-Labor Silo-Index

Erhebung "Silo-Index"
 

 

 

Die Teilnahme ist unkompliziert und beansprucht weniger als 15 Minuten. Um an der Erhebung teilzunehmen folgen Sie bitte diesem Link und beantworten Sie die Fragen des Online-Fragebogens.
Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an das BPM-Labor.

Motivation: Projekt Silo-Effekt mit Silo-Index

Unternehmen müssen ab einer gewissen Größe in Bereiche gegliedert werden. Dies verbessert die Koordination der Aufgaben, schafft Klarheit, ermöglicht Spezialisierung u.v.m.

Oft führt eine übertriebene Abtrennung zwischen den daraus resultierenden Abteilungen und Bereichen aber zu Abteilungs-Egoismen, schlechter Kommunikation und fehlender Abstimmung zwischen den Bereichen. Dies wird auch als „Silo-Effekt“ bezeichnet, wobei „Silo“ hier sinnbildlich für die abgetrennten Organisationsbereiche/Abteilungen steht.

Das Studierenden-Projekt „Silo-Effekt“ unter Leitung von Prof. Dr. Ayelt Komus sucht nach Wegen, die negativen Konsequenzen des Silo-Effekts zu reduzieren und nach Möglichkeiten das Ausmaß und die negativen Folgen des Silo-Effekts zu quantifizieren.

 

Messung des Silo-Index (Beta) – jetzt teilnehmen und profitieren

Bis zum 6. Juni können Teilnehmer von der aktuellen Beta-Phase des „Silo-Index“ profitieren und die Arbeit des Teams unterstützen, indem sie an der Erhebung teilnehmen.

Die Erhebung und Ermittling des Silo-Indexes ist aktuell noch im Beta-Stadium. Das heißt, es können noch kleinere Fehler auftreten und weiterhin kleinere Änderungen an der Ermittlungsmethode des Indexes erfolgen o.ä.


Alle Teilnehmer profitieren von der Zusendung exklusiver Erhebungsergebnisse und einer Berechnung ihres spezifischen Silo-Index auf Basis der individuellen Angaben.