Prof. Dr. Katrin Schneiders
Raum:
KU10
RheinMoselCampus, Koblenz
E-Mail:
schneiders
Tel.:
0261 9528 245

Sozialwissenschaften

Logo: RheinMoselCampus Koblenz

RheinMoselCampus

Koblenz Karthause, Konrad-Zuse-Straße 1
DE - 56075 Koblenz

Aktuelle Vorträge und Konferenzbeiträge

Die Präsentationsfolien zu einigen Vorträgen können per mail (schneidershs-koblenz.de) angefordert werden.

Digitalisierung und Professionalität. Vortrag am 10.11.2020 im Rahmen der Tagung #pariconnect des Paritätischen NRW.

Das professionelle Selbstverständnis in der Sozialen Arbeit. Hindernis oder Treiber der digitalen Transformation? Vortrag am 23.10.2020 im Rahmen des Tagung "Digitalisierung und Soziale Arbeit - Transformationen, Beharrungen und Herausforderungen (gemeinsam mit Dr. Anna-Lena Schönauer).

Fachkräftemangel in der Sozialwirtschaft. Empirische Befunde zu Ursachen und Handlungsbedarfen. Vortrag am 14.02.2020 im Rahmen des INAS Kongress in Bern (gemeinsam mit Dr. Anna-Lena Schönauer).

 

Von schwachen zu starken Interessen? Beschäftigte im Sozialsektor. Vortrag am 10.10.2019 im Rahmen der Tagung der Sektion Sozialpolitik der DGS/des AK Wohlfahrtsstaatsforschung der DVPW "Interessenvertretung in der Sozialpolitik" in Essen.

Digitalisierung aus Sicht der Beschäftigten. Kommentar am 17.09.2019 im Rahmen des Fachtags #sozialearbeitdigital an der Hochschule Koblenz.

Social Work: A Profession? Empirical Findings on the Situation in Germany/Soziale Arbeit: Eine Profession im Praxistest.  Vortrag am 11.09.2019 im Rahmen des Kongress' der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie in Neuchatel (gemeinsam mit Dr. Anna-Lena Schönauer)

Kinderarmut in Koblenz. Vortragbeim Lions Club Rhein/Mosel 27.05.2019.

 

Statement: Soziales im Rahmen der Veranstaltung "Ungleichheit bekämpfen! Wo der Wohlfahrtsstaat jetzt investieren muss" des Forums Soziale Gerechtigkeit am 23.11.2017 in Siershahn.

Social Entrepreneurship und Wandel des Ehrenamtes. Vortrag im Rahmen des Expertenworkshops „Soziales Engagement im Wandel – Innovative Akteure in der Zivilgesellschaft und was man von ihnen lernen kann“ am 04.07.2017 in Essen.

 

Inklusion kontrovers. Herausforderungen für die Soziale Arbeit. Vortrag an der Humboldt Universität Berlin am 4. Mai 2016 (gemeinsam mit Marion Felder).

Wohlfahrtsverbände in der Professionalisierungsfalle. Vortrag im Rahmen der 6. Heppenheimer Tage im April 2016.

Social Entrepreneurship als neues Leitbild der Sozialpolitik? Von medialen Hypes und empirischer Evidenz eines neuen Phänomens. Vortrag im Rahmen des INAS Kongress in Feldkirchen/Österreich am 24. Februar 2016.

Betriebliche Kindertagesstätten als Modell für Fürsorgeaufgaben pflegender Angehöriger? Vortrag im Rahmen der HBS Tagung „Soziale und gesundheitsbezogene Dienstleistungsarbeit im Wohlfahrtsstaat“ am 2. Juni 2015 in Hattingen.

Ausdifferenzierung und Ökonomisierung: Akteurkonstellation im deutschen Altenpflegesektor. Vortrag an der PTHV Vallendar am 04.11.2014 in Vallendar.

Innovationen im sozialen Dienstleistungssektor: Zur Bedeutung von Social Entrepreneurship und Wohlfahrtsverbänden in Deutschland und Europa. Vortrag im Rahmen des Europa Forums des Deutschen Caritasverbandes am 06.11.2014 in Brüssel.

Civil Society and Social Innovation in Germany. Why Social Entrepreneurship Works Different in Established Welfare States. Vortrag im Rahmen der ISTR (International Society of Third Sector Research) 11th International Conference: 'Civil Society and the Citizen' am 23.07.2014 in Münster.

Personalrekrutierung in Zeiten religiöser Pluralisierung. Vortrag im Rahmen der Tagung "Auswirkungen der Religiösen Pluralisierung auf die Wohlfahrtsverbände" am 16. Januar 2014 an der Ruhr-Universität in Bochum.

Chancen und Grenzen der Ökonomisierung der Sozialen Arbeit. Vortrag im Rahmen des Praxisanleitertreffens des B.A. Studiengangs "Soziale Arbeit" am 10. Januar 2014 in Koblenz.

Gelegenheitsstrukturen für Soziale Innovationen in Deutschland. Vortrag im Rahmen der Gemeinsamen Jahrestagung der Sektion III und IV der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) am 19. September 2013 in Ulm.

Intrapreneurship and Social Innovation in Germany. Why Social Entrepreneurship works different in Established Welfare States. Vortrag im Rahmen der 3rd European Conference for Social Work Research, Jyväskylä, 21. March 2013 (gemeinsam mit Stephan Grohs, Rolf G. Heinze, Anna-Lena Schönauer und Claudia Ruddat).

Chancen und Grenzen der Ökonomisierung des Alters. Vortrag im Rahmen des 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Sektion "Alter(n) und Gesellschaft", am 03.10.2012 in Bochum.

New Players on Grazed Playing Fields. The Institutional Embeddedness of Social Entrepreneurship in Germany. ESPAnet 10th anniversary conference, Edinburgh, September 2012 (gemeinsam mit Claudia Ruddat, Stephan Grohs, Rolf G. Heinze und Anna-Lena Schönauer).

Altersdiskriminierung auf dem Wohnungsmarkt. Vortrag im Rahmen der Expertenkommission "Gemeinsam gegen Diskriminierung. Für eine gerechte Teilhabe jüngerer und älterer Menschen", im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, am 19.09.2012 in Berlin.

Ökonomische Potenziale des Alters. Vortrag im Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen der Hochschule Magdeburg-Stendal, am 10.07.2012 in Magdeburg.

Social Entrepreneurship im etablierten Wohlfahrtsstaat – Lückenbüßer oder Innovationsinkubator? Abschlusskonferenz des Mercator Forscherverbundes Innovatives Soziales Handeln – Social Entrepreneurship, Friedrichshafen, Juni 2012 (gemeinsam mit Stephan Grohs, Rolf G. Heinze, Claudia Ruddat und Anna-Lena Schönauer).

"Social Entrepreneurship" in Deutschland. Eine neue Organisationsform für die Produktion sozialer Dienstleistungen? Vortrag im Rahmen der Jahrestagung "Infrastrukturwandel im Wohlfahrtsstaat. Formen, Prozesse, Konsequenzen" der Sektion Sozialpolitik der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, am 06.10.2011 in Kassel (gemeinsam mit Stephan Grohs, Universität Konstanz)