Aktuelles Fachbereichsleitungen an der Hochschule Koblenz neu gewählt

KOBLENZ/REMAGEN/HÖHR-GRENZHAUSEN. Alle drei Jahre wählen die sechs Fachbereiche der Hochschule Koblenz ihre Dekanatsleitungen, die die Geschicke des jeweiligen Fachbereichs lenken und in enger Abstimmung mit der Hochschulleitung deren Entwicklung vorantreiben. In sechs Fachbereichen haben nun turnusmäßige Dekanatswahlen stattgefunden, bei denen die Dekane und Prodekane von den Fachbereichsräten teilweise bestätigt und teilweise neu besetzt wurden.

  • man putting his vote into ballot box on election

    Foto: Colourbox.de

Im Fachbereich bauen-kunst-werkstoffe, der sich über die beiden Standorte Koblenz und Höhr-Grenzhausen erstreckt, wurde Prof. Dipl.-Ing. Ulof Rückert aus der Fachrichtung Architektur als Dekan gewählt. Der freie Architekt und Gutachter hat an der Hochschule Koblenz das Lehrgebiet „Bauökonomie, Baumanagement und Bauen im Bestand“ inne und wird von Geotechnik-Professor Dr. Jürgen Quarg-Vonscheidt aus der Fachrichtung Bauingenieurwesen als Prodekan unterstützt. Als weiterer Prodekan kümmert sich Prof. Dr. Olaf Krause aus der Fachrichtung Werkstofftechnik Glas und Keramik wie auch bereits in den vergangenen Jahren um die Belange des WesterWaldCampus.

Als Dekan des Fachbereichs Ingenieurwesen wurde Prof. Dr. Thomas Schnick erneut bestätigt, dessen Arbeitsschwerpunkte unter anderem in der Fertigungsautomatisierung und dem Surface-Engineering liegen. Als Prodekan steht ihm künftig Prof. Dr. Timo Vogt zur Seite, der in den Lehrgebieten Elektronik und Mikroprozessortechnik tätig ist und forscht.

Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften wurde das Dekanat komplett neu besetzt durch Prof. Dr. Martin Kaschny und die beiden Prodekane Prof. Dr. Christian Lebrenz sowie Prof. Dr. Andreas Mengen. Kaschny ist Initiator und Organisator des Ideenwettbewerbs Rheinland-Pfalz und Sprecher von KoNet, dem Kooperationsnetz für Existenzgründungen aus Koblenzer Hochschulen. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen vor allem im Innovations-, Ideen- und Mittelstandsmanagement. Zudem ist Kaschny Mitglied des Landesvorstands des Hochschullehrerbundes Rheinland-Pfalz. Lebrenz lehrt im Bereich Personalmanagement und Unternehmensführung und Mengen, Mitglied des Fachbereichsrates und Leitung des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen, im Bereich Controlling.

Ein besonderer Wechsel stand im Fachbereich Sozialwissenschaften am RheinMoselCampus an. Hier löst Prof. Dr. Armin Schneider den langjährigen Dekan, Prof. Dr. Günter J. Friesenhahn, ab, der 17 Jahre lang die Geschicke des Fachbereichs leitete. Schneider ist seit 2007 Professor für Empirische Sozialforschung und Sozialmanagement und seit 2016 Direktor des Instituts für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit | Rheinland-Pfalz (IBEB). Außerdem wurden Prof. Dr. Ralf Haderlein und Prof. Dr. Marc-Ansgar Seibel zu Prodekanen gewählt, beide langjährige Mitglieder des Fachbereichs. Haderlein ist zugleich Studiengangsleiter des Fernstudiengangs Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit und Leiter des Zentrums für Fernstudien im Hochschulverbund. Seibel war Leiter des Fernstudienganges Soziale Arbeit.

Das Dekanat des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften am RheinAhrCampus Remagen tritt ebenfalls mit neuer Besetzung an. Als Dekan ist fortan Prof. Dr. Stefan Sell im Amt, Professor für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften. Bekannt dürfte Sell vielen auch aufgrund zahlreicher Auftritte in Funk und Fernsehen sein, wo er als Experte für Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik ein gefragter Interviewpartner ist. Der ebenfalls neue Prodekan Prof. Dr. Heiko Weckmüller betreut das Lehrgebiet Human Resources und ist zugleich Studiengangsleiter des Studiengangs Forschungs- und Innovationsmanagement.

Die Dekanewahl im Fachbereich Mathematik und Technik bestätigte den Statistik- und Biometrieprofessor Prof. Dr. Markus Neuhäuser als Dekan. Neuhäuser ist Mitglied einer vom Bundesministerium für Gesundheit eingesetzten Expertenkommission und als Mit-Herausgeber für einige internationale Fachzeitschriften tätig. Zum Prodekan wurde Prof. Dr. Jens Bongartz gewählt, der bereits von 2008 bis 2012 Vizepräsident der Hochschule war und danach sechs Jahre lang das Anwendungszentrum für multimodale und luftgestützte Sensorik leitete.

Die neuen und alten Fachbereichsvertreter freuen sich bereits sehr darauf, ihren Fachbereich in den nächsten Jahren gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen weiterzuentwickeln und so zur Zukunftsfähigkeit der Hochschule beizutragen.