Neuer Podcast des DigiMit² thematisiert effiziente Kundenansprache im digitalen Zeitalter

Das an der Hochschule Koblenz angesiedelte Kompetenzzentrum digitale Technologien Mittelstand für die Region Mittelrhein-Westerwald (DigiMit²) verfolgt das Ziel, durch praxisnahen Wissenstransfer digitale Technologien für kleine und mittlere Unternehmen greifbarer zu machen – nicht zuletzt mit Hilfe zahlreicher Partner aus Wirtschaft und Forschung, die ihre Expertise in den regelmäßig erscheinenden Podcasts des DigiMit² vermitteln. In der nunmehr 11. Folge, die gerade veröffentlicht wurde, spricht die DigiMit²-Innovationsleiterin Léa Daiz eine halbe Stunde lang mit Thomas Nieraad, Geschäftsführer von Rastal und Mitgründer von ConnectOne, über das Thema „Effiziente Kundenansprache im digitalen Zeitalter – Der objektbasierte Kommunikationsansatz“.

Die Werbung und die Kundenansprache haben sich im Laufe der letzten Jahrzehnte evolutionär weiterentwickelt: Die immer größere Informationsflut im digitalen Zeitalter führt zu einer Reizüberlastung der Konsumentinnen und Konsumenten, die all diese Informationen gar nicht mehr aufnehmen können. Dieses Phänomen erfordert eine innovative Kundenansprache, die zugleich zielgruppengenau und bedarfsgerecht ist sowie keine Streuverluste aufweist. „Als Geschäftsführer von Rastal und Mitgründer von ConnectOne ist Thomas Nieraad Experte für innovative und nachhaltige Unternehmensstrategien und dazu spezialisiert in den Bereichen Marketing und Vertrieb“, betont Daiz, „daher haben wir gerne mit ihm über die Werbung der Zukunft gesprochen.“ Inhalt der Folge sind unter anderem das von Rastal digitalisierte Trinkglas, das sogenannte Smartglass, sowie ein völlig neuer Kommunikationsansatz, der künftig die Kundenansprache maßgeblich revolutionieren soll – Das Stichwort lautet hier: objektbasierte Kommunikation.

Diese und alle bisherigen Podcastfolgen, in denen es unter anderem um Künstliche Intelligenz und digitales Shopfloor-Management geht, sind unter www.digimit2.de/podcasts/ kostenlos abrufbar.

Vielfalt Gestalten
Gefördert durch die EU
Covid 19 digital studieren
Gesundheitsregion KölnBonn e.V.