Prof. Dr. Gerd Bosbach
RheinAhrCampus, Remagen
E-Mail:
bosbach

Ausgewählte Veröffentlichungen / ausgewählte Fernseh-Auftritte: 

Die Zahlentrickser - Das Märchen von den aussterbenden Deutschen und andere Statistiklügen
Bosbach/Korff, 2017, HEYNE, 272 S., 19,99 € (s. auch www.luegen-mit-zahlen.de )
Armut im Alter – Probleme und Perspektiven der sozialen Sicherung, Butterwegge/Bosbach/Birkwald, 2012, campus, 393 S., 19,90 € (s. auch www.nachdenkseiten.de )
Lügen mit Zahlen - Wie wir mit Statistiken manipuliert werden Bosbach/Korff, 2011, HEYNE, 320 S., 16,99 €, als Taschenbuch 8,99 € (s. auch www.luegen-mit-zahlen.de/medien/sz-das-politische-buch-rezension )

Fernsehen (alles im Netz zu finden)

Im Land der Lügen - wie uns Politik und Wirtschaft mit Zahlen manipulieren, SWR/ARD 2016 (ca. ab Min. 20 des Films)
Das Märchen vom Fachkräftemangel, ARD-Story 2014
„Die instrumentalisierte Zukunftsangst: Gesetzliche oder private Rentenversicherung, wer hat den Nutzen?“, Vortrag an der Uni Freiburg in der 3SAT-Teleakademie, 45 Min., April 2012
„Geschönte Zahlen - Gerd Bosbach blickt hinter die Statistiken“, 3SAT – nano, 6 min., April 2011
Gast bei „Pelzig hält sich“, ZDF, 13 Min., April 2011

Ausgewählte Veröffentlichungen im Web

Das Risiko für Arbeitnehmer steigt: Ist die neue Betriebsrente die richtige Strategie gegen Altersarmut?, https://www.xing.com/news/klartext/das-risiko-fur-arbeitnehmer-steigt-2470
Arbeitskräftepotenzial – größer als gedacht: Zur Überzeichnung demografischer Prognosen, https://www.wissenschaftsjahr.de/2018/neues-aus-den-arbeitswelten/das-sagt-die-wissenschaft/arbeitskraeftepotenzial-groesser-als-gedacht-zur-ueberzeichnung-demografischer-prognosen/

Außenansichten in der SZ (alles im Netz zu finden)

Demographische Horroszenarien, Januar 2012
Die Panik der Deutschen, April 2006

Weitere ausgewählte Artikel (vieles im Netz zu finden):

Interview "Tricksereien mit Zahlen gibt es überall", Südwestpresse 15.7.2017
Die Zahlentrickser, Cicero, Juni 2017
Interview Statistiker "Demografisch hat sich die Lage durch die Flüchtlinge entspannt", Der Standard, 18.3.2017, Österreich
Interview "Geschichtslose Thesen" Statistikprofessor über die Prognosen der Neuen Rechten, Frankfurter Rundschau 30.9.2016
Demografie: Vier Einwände gegen die Schwarzmalerei, Zeitschrift der Senioren-Union der CDU, Juni 2015
Interview "Demografie muss endlich entdramatisiert werden", ersatzkassenmagazin, 5/6 2014
Demografie als Angstmacher: Gefährliche Zauberformel, Portrait von Gabriele Goettle, taz 28. Januar 2014
Die Demografie als Sündenbock: Wie Rechnungen ohne den Wirt gemacht werden (zusammen mit Klaus Bingler), in Europa kontrovers, Bundeszentrale für Politische Bildung, 3/2011
Ich nenne es Sündenbock-Demografie, in Lufthansa-Magazin 8/2010
Bevölkerungsentwicklung,  in G. Gillen, W. van Rossum (Hrsg.): Schwarzbuch Deutschland, Das Handbuch der vermissten Informationen, rowohlt, 1/2009
Demografische Modellrechnungen. Fakten und Interpretationsspielräume in R. Popp, E. Schüll: Zukunftsforschung und Zukunftsgestaltung, Beiträge aus Wissenschaft und Praxis (zusammen mit Klaus Bingler), Springer Verlag, 12/2008
Gewinne = Investitionen = Arbeitsplätze ?, Der Tagesspiegel, 17.8.2008
Droht eine Kostenlawine im Gesundheitswesen? Irrtümer und Fakten zu den Folgen einer alternden Gesellschaft (zusammen mit Klaus Bingler), Soziale Sicherheit 1/2008
Das Rentenkomplott, Der Tagesspiegel, 20.12.2007
Der Mythos von der Kostenexplosion im Gesundheitswesen (zusammen mit Klaus Bingler),  Soziale Sicherheit 9/2007
Demografische Entwicklung: Realität und mediale Dramatisierung" in "Europa altert - na und?", Arbeiterkammer Wien, 8/2007
Wir werden anders altern als vorhergesagt, FORUM Sozialstation 5/6-2007
Schwarzmalen nach falschen Zahlen, politische Ökologie 1/2007
Demografische Entwicklung - Realität und mediale Aufbereitung, Berliner Debatte Initial 3/2006
Alterung - ein Problem?, metall 6/2006
Zahlensalat,  Neon 5/2006
Wenn Demografie zu Demagogie wird, Souverän (Hrsg.: CDU Senioren-Union) 8/2005
Kein Anlass zu Furcht und Panik – Fakten und Mythen zur „demografischen Katastrophe“ (zusammen mit Klaus Bingler), Deutsche Rentenversicherung (Hrsg.: Verband Deutscher Rentenversicherungsträger) 11-12/2004
Politik mit dem Hammer: Wie Statistik instrumentalisiert wird, Ludwig-Erhard-Stiftung: Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, Heft 100,  6/2004
Beispiel Deutschland: Die demografische Entwicklung ist kein Naturgesetz, WOZ économique, 3/2004
Demografische Entwicklung – nicht dramatisieren, Gewerkschaftliche Monatshefte 2/2004
Die gesundheitliche Versorgung von Kindern und Jugendlichen -    Bestandsaufnahme und Möglichkeiten der Weiterentwicklung für die Stadt und den Landkreis Ansbach (zusammen mit der prognos AG), 2001
Diverse Abdrucke in Schulbüchern; diverse Interviews; viele Hörfunksendungen und -kommentare