Aktuelles Virtuelle Auftakt- und Abschlussveranstaltung des Mentoring-Nachwuchsförderprogramms

Die neue Runde des seit vielen Jahren bestehenden Mentoring-Nachwuchsförderprogramms des Gleichstellungsbüros der Hochschule Koblenz wäre eigentlich Ende April mit einer feierlichen Abschluss- und Auftaktveranstaltung im Oberlichtsaal am RheinMoselCampus begangen worden. Aufgrund der Corona-Pandemie haben Abschluss und Auftakt in diesem Jahr nun getrennt voneinander und im Rahmen von insgesamt vier Veranstaltungen virtuell stattgefunden. In der Runde 2019/20 nahmen insgesamt 14 Frauen teil, die aktuelle Runde des Mentoringprogramms zählt 13 Teilnehmerinnen.

  • Foto: colourbox.de

Das einjährige Programm unterstützt die Teilnehmerinnen gezielt bei ihrer Berufs- und Karriereplanung. Dabei stehen den Mentees erfahrene Mentorinnen und Mentoren zur Seite. Außerdem haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, im Rahmen des Programms an Trainingsangeboten, Infoabenden und Workshops zur persönlichen und fachlichen Weiterqualifizierung teilzunehmen und untereinander ein Netzwerk aufzubauen. In diesem Durchlauf werden alle Angebote voraussichtlich in virtueller Form stattfinden.

Die Programmkoordinatorinnen Dr. Kerstin Schiele und Julia Willers führten dabei durch die digitalen Veranstaltungen. Diese beinhalteten beim Abschluss und Auftakt sowohl fachliche Inputs als auch, bei den neuen Mentees, ein erstes Kennenlernen und einen Austausch in den Kleingruppen. Die neuen Mentees erarbeiteten ihre individuellen Ziele und Wünsche für das kommende Jahr. In der Abschlussrunde wurde das Programmjahr reflektiert sowie fachliche Inhalte zu den Themenbereichen Equal Care und finanzielle Unabhängigkeit von Frauen gegeben.

Für Informationen und Fragen zum Programm stehen die Koordinatorinnen Dr. Kerstin Schiele (Tel.: 0261 9528 563, eMail: schiele) und Julia Willers (Tel.: 0261 9528 937, eMail: willers) gerne zur Verfügung.