Blog Grundlagen für einen digitalen Sportstättenatlas

Das Sportmanagement-Team um Professor Lutz Thieme hat den Zuschlag für ein Projekt des Bundesinstituts für Sportwissenschaft (BISp) bekommen. In dem Projekt geht es darum, Grundlagen für einen digitalen Sportstättenatlas zu schaffen, d.h. für ein Verzeichnis aller Sportstätten in Deutschland.

Dass es um den Zustand der Sportstätten in Deutschland nicht allzu gut bestellt ist, wissen die meisten, die sich regelmäßig in Sporthallen oder auf Sportplätzen aufhalten. Wie allerdings der Zustand der Sportstätten in Deutschland insgesamt ist oder auch nur wie viele Sportstätten es in Deutschland überhaupt gibt, ist nicht bekannt. Das aktuelle Projekt, welches mit ca. 50.000€ vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft gefördert wird, nimmt sich dieser Frage an: Wie könnte man alle Sportstätten in Deutschland erfassen und welche Merkmale von Sportstätten sollten dabei erhoben werden? Gemeinsam mit seinem wissenschaftlichen Mitarbeiter Sören Wallrodt wird Lutz Thieme nun ein Jahr dazu forschen, wie diese Frage beantwortet werden kann. Dabei geht es noch nicht darum, tatsächlich Sportstätten zu erfassen, sondern ein grundlegendes Schema zur Erfassung zu erarbeiten. Erst im Anschluss soll ggf. ein weiteres Projekt ausgeschrieben werden, das sich mit der konkreten Erfassung der Sportstätten nach dem erarbeiteten Schema beschäftigen soll.

Am 28. Oktober 2019 traf sich der 20-köpfige Beirat des Projekts zu einem ersten Austausch am Bundesinstitut für Sportwissenschaft in Bonn. Es wurde deutlich, dass es anspruchsvolle Aufgabe sein wird, die unterschiedlichen Interessen aus Politik, Wirtschaft und Sportverbänden zu diesem Thema zusammenzubringen. Professor Lutz Thieme zeigte sich aber nach der ersten Sitzung positiv gestimmt: „Trotz aller unterschiedlichen Interessen, sind sich alle Beiratsmitglieder einig, dass wir mehr Informationen über Sportstätten in Deutschland benötigen, damit zukünftige Entscheidungen zur Sanierung und zum Neubau von Sportstätten auf einer validen Datenbasis getroffen werden können.“ Tatsächlich ist das auch immer wieder Thema im Studiengang Sportmanagement: Welche Daten benötigen wir, um gute Managemententscheidungen in Sportorganisationen treffen zu können?