Aktuelles Naturwissenschaft und Technik hautnah – 5. MINT-Messe für Schülerinnen und Schüler am 15. November an der Hochschule Koblenz

KOBLENZ. Nach dem Abitur stehen jungen Menschen unzählige Studien- und Berufsmöglichkeiten offen. Besonders im naturwissenschaftlichen Bereich, dem sogenannten MINT-Sektor, ist die Vielfalt der Studiengänge immens. Um die Welt von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik für junge Menschen greifbarer zu machen, hat die Hochschule Koblenz vor einigen Jahren die MINT-Messe ins Leben gerufen, die in diesem Jahr am 15. November 2019 am RheinMoselCampus in Koblenz in der Konrad-Zuse-Straße 1 stattfindet. Studieninteressierte, Eltern und Lehrkräfte sind von 9 bis 16 Uhr herzlich eingeladen, auf informative und spielerische Art die Studiengänge, mögliche Berufe sowie die Labore und den Studienalltag an der Hochschule kennenzulernen. Das Programm dieser inzwischen 5. MINT-Messe wurde nun veröffentlicht und kann online eingesehen werden.

  • MINT-Messe

    Foto: Thomas Frey

  • MINT-Messe

    Foto: Thomas Frey

  • MINT-Messe

    Foto: Thomas Frey

Neben spannenden Workshops in den Laboren und Experimenten an den Messeständen erwarten die Besucherinnen und Besucher Informationen und Vorträge über die vielseitigen Studien- und Berufsmöglichkeiten in den Fachbereichen „bauen–kunst–werkstoffe“, „Ingenieurwesen“ sowie „Mathematik und Technik“. Studieninteressierte können so überprüfen, ob ein mathematisches oder technisches Studium die richtige Wahl wäre. Gründe, sich für ein MINT-Studium zu entscheiden, gibt es viele. Hervorragende Jobperspektiven, hohe Verdienstaussichten und die Arbeitsplatzsicherheit sollten aber nicht die einzigen Beweggründe sein. Ebenso zählen Interesse und Neugier.

In der „Spielhalle Mathematik“ tauchen Besucherinnen und Besucher an der MINT-Messe in die Welt der Zahlen und Knobeleien ein. Im Foyer versetzen 3D-Drucker, ein Flugsimulator, Virtuelle Realitäten, ein Rennwagen und andere technologische Highlights die Zuschauer in Erstaunen. Ausstellungen von Architektur über Elektrotechnik bis hin zur High-Tech-Keramik zeigen die spannende Bandbreite der Technik. Spannende Fotomotive bietet ein Bandgenerator, der den Schülerinnen und Schülern unter dem Motto „Lass Dich elektrisieren!“ im wahrsten Sinne des Wortes die Haare zu Berge stehen lässt.

Verschiedene Vorträge bieten darüber hinaus die Möglichkeit, sich über die Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau sowie Mathematik und Technik zu informieren, ebenso zu dualen Studienangeboten oder speziellen Studienmöglichkeiten wie den Studiengängen Wasser- und Infrastrukturmanagement oder Werkstofftechnik Glas und Keramik.

Und in den Schnupperlaboren können die Schülerinnen und Schüler selbst zu wissenschaftlichem Nachwuchs werden und beispielsweise Roboter programmieren, löten, eine Boombox für ihr Smartphone bauen oder Experimente mit Hochspannung, Sand, Asphalt, Wasser oder Kletterseilen durchführen. Der Studiengang Wasser- und Infrastrukturmanagement bietet im Wasserbaulabor und im Umweltschutzlabor spannende Workshops an. Dabei werden etwa Kleinstlebewesen aus dem Gewässer unter dem Mikroskop betrachtet oder kleine Bäche am Strömungstisch nachgebaut.

Rede und Antwort für Fragen rund um das Studium stehen die Allgemeine Studienberatung sowie Lehrende, Mitarbeitende und Studierende. Lehrkräfte aus den Schulen sind herzlich eingeladen „Das Lehrerzimmer“ zu besuchen. Dort können sie sich stärken und mit Professorinnen und Professoren sowie MINT-Expertinnen und -experten der Hochschule Koblenz austauschen, während ihre Schülerinnen und Schüler die betreuten Workshops und Vorträge besuchen.

Eine Anmeldung zu den Vorträgen und Workshops ist erforderlich und ab Mitte Oktober unter www.hs-koblenz.de/mintmesse möglich. Dort steht nun auch das Rahmenprogramm zum Download zur Verfügung. Schulklassen können sich für die Planung und Anmeldung gerne an das Organisationsteam der MINT-Messe wenden.