Architektur Die Fachrichtung

  • Finissage 2019

    Herzlichen Glückwunsch an alle unsere Bachelor und Master Absolventinnen und Absolventen aus dem Wintersemester 2018/2019 und Sommersemester 2019! Wir freuen uns über Ihren Erfolg und wünschen Ihnen alles Gute für Ihre Zukunft!

  • Wir gratulieren Davina Dehn (Architektur), Anna Eulberg (Architektur) und Lena Bergjan (Bauingenieurwesen), deren interdisziplinäre Master-Semesterarbeit „Neue Ortsmitte Rheinbrohl“ am 11. April vom Baugewerbeverband Rheinland-Pfalz mit dem 2. Preis des Sommerrock-Holzbauwettbewerbs 2019 prämiert wurde. Die Arbeit wurde betreut von Prof. Simon und Prof. Göckel.

  • Von den Meistern der Renaissance in Florenz bis zu autonom fahrenden Bussen in Helsinki: Abwechslungsreich und eindrucksvoll waren unsere Reisen im Rahmen der Exkursionswoche 2019! (Bild: Exkursion nach Florenz von Prof. Dr.-Ing. Friedrich Tuczek, Prof. Ulof Rückert und Eva Cift).

Herzlich willkommen in Koblenz!

Die Wurzeln der Fachrichtung Architektur an der Hochschule Koblenz liegen im Jahr 1948, in dem die Stadt Koblenz ihre erste Bauschule gründete. Heute ist die Fachrichtung Architektur ein Bestandteil des Fachbereichs bauen-kunst-werkstoffe, in dem außerdem die Fachrichtungen Bauingenieurwesen sowie künstlerische und technische Keramik organisiert sind. Wir sind stolz auf unseren breit aufgestellten Fächerkanon, legen einen hohen Wert auf den Praxisbezug sowie den internationalen Austausch. Unseren Studierenden steht eine hervorragende technische Ausstattung zur Verfügung. Hierzu zählt nicht nur ein umfangreiches Soft- und Hardwareangebot rund um das Thema Architektur, sondern auch eine Vielzahl an verschiedenen Werkstätten und Laboren. Eine weitere Besonderheit des Architekturstudiums in Koblenz ist der enge Bezug zur Region und zum umliegenden ländlichen Raum. Denn auch landschaftlich hat Koblenz mit seiner Lage in der Welterbe Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal einiges zu bieten. Der enge Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden rundet das Angebot in Koblenz ab und schafft eine besondere Studienatmosphäre auf der Karthause.