Aktuelles Schüler:innen der CJD Christophorusschule in Königswinter begeistern sich für Bildverarbeitungsprojekt am RheinAhrCampus Remagen

Remagen. Fünf Schüler:innen des Hochbegabtenzweigs der 10. und 11. Jahrgangsstufe der CJD Christophorusschule Königswinter nahmen im Juni an einem einwöchigen Online-Projekt des Fachbereichs Mathematik und Technik vom Rheinahrcampus Remagen der Hochschule Koblenz zum Thema Bildverarbeitung teil. Ziel war es, den Teilnehmenden im Rahmen ihrer „Vertiefungsphase“ einen guten Einblick in Wissenschaft und Forschung zu gewähren.

Die Teilnehmer:innen erarbeiteten wichtige Grundbegriffe der Bildverarbeitung, schrieben kleine Computerprogramme mit der Software Octave und wandten diese dann auf das Problem der automatischen Gestenerkennung aus Tiefenbildern an.

Während der Projektwoche gab es neben der praktischen Tätigkeit für die Schüler:innen die Gelegenheit, in Vorlesungen hineinzuschnuppern und mit Studierenden zu sprechen. Mentorinnen des Ada-Lovelace-Projekts und Studentinnen der MINT-Fächer berichteten aus dem Studium, gaben Einblicke in ihren Studienalltag und standen für Fragen zur Verfügung.

Prof. Dr. Babette Dellen, Mathematikprofessorin am Campus Remagen betreute das Projekt zusammen mit den wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen Marcel Wolnitza und Alina Burgert sowie einer wissenschaftlichen Hilfskraft Silas Eul. Bereits seit vielen Jahren unterstützt der RheinAhrCampus Remagen der Hochschule Koblenz die Christophorusschule und leistet damit einen wertvollen Beitrag für die Hochbegabtenförderung.