Aktuelles Fachausschuss Verkehr des Fachbereichstages Bauingenieurwesen tagte an der Hochschule Koblenz

Der Fachausschuss Verkehr des Fachbereichstages Bauingenieurwesen, ein Zusammenschluss aller Fachbereiche und Fakultäten im Bauingenieurwesen an deutschen Hochschulen, kam in diesem Jahr zu seiner 39. Tagung an der Hochschule Koblenz zusammen. Dieses Gremium ist einer von fünf Fachausschüssen des Fachbereichstages Bauingenieurwesen, der die Interessen von insgesamt 45 Hochschulinstitutionen gegenüber Politik und Gesellschaft vertritt. Hier werden Stellungnahmen zu aktuellen Themen der Lehre, der Forschung und der Hochschulpolitik diskutiert, erarbeitet und verabschiedet.

  • Die Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer bei ihrer Exkursion. Foto: Hochschule Koblenz/Fischer

Prof. BauAss. Dipl.-Ing. Dirk Fischer, Professor für Verkehrswesen an der Hochschule Koblenz, hatte die Veranstaltung mit 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern als stellvertretender Sprecher des Fachausschusses Verkehr organisiert und leitete auch die Tagung. Begrüßt wurden die Gäste an der Hochschule Koblenz von der Vizepräsidentin Prof. Dr. Daniela Braun sowie dem Dekan des Fachbereichs bauen-kunst-werkstoffe, Prof. Dr.-Ing. Norbert Krudewig.

In vielen Tagungspunkten tauschten die Hochschulvertreterinnen und -vertreter ihre Erfahrungen aus, beispielsweise zu den Themen Promotionsrecht, Digitalisierung oder zu neuen Studiengängen wie dem an der Hochschule Koblenz in Entwicklung befindlichen berufsintegrierten Studiengang Bauingenieurwesen. In einem Gastvortrag stellte der Vorstand der Entwicklungsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Zeimentz, zudem die Ideen zur Bundesgartenschau 2031 vor, die in einem 67 km langen Flusstal durchgeführt werden soll und daher das Mittelrheintal in den Aspekten Mobilität und Verkehrsmanagement vor Herausforderungen stellt. Die anwesenden Professorinnen und Professoren wurden eingeladen, sich mit Ideen und Konzepten an den Planungen zu beteiligen.

Vom Fachbereich bauen-kunst-werkstoffe der Hochschule Koblenz nahmen auch Prof. Dr.-Ing John Schoonbrood und Landschaftsarchitektin Prof. Dipl.-Ing. Ulrike Kirchner teil, die vor ihrer Berufung zur Professorin an die Hochschule Koblenz mehr als sieben Jahren lang als Planungsleiterin und später als Geschäftsführerin für die Bundesgartenschau Koblenz 2011 GmbH tätig gewesen war.

In einem attraktiven Begleitprogramm konnten die Tagungsteilnehmer die Weinkultur und die Schönheit des Mittelrheintals erleben. Höhepunkt war die Fahrt mit dem über 100 Jahre alten Schaufelraddampfer „Goethe“ von Sankt Goarshausen zurück nach Koblenz.