Ada Lovelace Projekt - Kompetenzzentrum für Mädchen und Frauen in MINT MINT-Mentoring - Studieren ohne Abitur!

  • Alternativer Header MINT-Mentoring

Probiere studieren einfach mal aus!

Du bist weiblich und hast Deine Ausbildung mit der Abschlussnote 2,5 oder besser abgeschlossen? Hast Spaß an Mathe, Naturwissenschaft, Informatik oder Technik? Du willst Neues dazu lernen und deine Karriere befeuern? Dann ist unser 12 wöchiges Programm MINT-Mentoring an der Hochschule Koblenz perfekt für Dich: ein Schnupper-Studium an der Hochschule Koblenz, unterstützt durch das Ada-Lovelace-Projekt in Kooperation mit dem Bildungsbüro Landkreis Neuwied und der Agentur für Arbeit Neuwied

Los gehts am 15. September 2021 an der Hochschule Koblenz, Konrad-Zuse-Str. 1 in 56075 Koblenz.
Anmeldeschluss ist der 15. August 2021!

 

  • Anmeldung zum MINT-Mentoring
  • MINT-Mentoring Frau stellt Chemiemodell vor
  • MINT-Mentoring Frauen arbeiten an Modell

Kontakt

Nutze die Chance dich weiterzuentwickeln!

Was dich erwartet

  • Vielfältige Workshops bei denen du direkt in die Praxis einsteigst
  • Austausch mit Mentorinnen des jeweiligen MINT-Studiengangs
  • Interessante Vorlesungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern
  • Ein realistischer Einblick in den Studienalltag und die damit verbundene Arbeit
  • Online KickoffCamp mit den Erstsemestern - Mathevorkurs, Lernmethoden und Zeitmanagement, Beratung Bafög, Duale Studiengänge usw.
  • Neue Möglichkeiten für deine Karriere und ein Netzwerk aus Gleichgesinnten

Das solltest du mitbringen...

  • Interesse für den gewählten Studiengang
  • Selbstständigkeit und -organisation im Alltag z.B. freitags und samstags
  • Lust selbst anzupacken und Durchhaltevermögen
  • Offenheit im sozialen Umgang und in ungewohnter Umgebung
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung mit Abschlussnote 2,5 oder besser
  • Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopie zur Anmeldung
  • MINT-Mentoring Programm download

Welche Vorteile hat ein MINT-Studium für meine berufliche Laufbahn?

  • Bessere Karrierechancen
    Starte mit einem Bachelor (und evtl. später Master) bei der Karriere durch. Im Allgemeinen ist ein Studienabschluss die Eintrittskarte für leitende Positionen in vielen Branchen. Dies trifft vor allem für Berufe im mathematischen, technischen, naturwissenschaftlichen oder im IT-Bereich zu. 
  • Bessere Verdienstchancen
    Akademikerinnen verdienen in der Regel deutlich mehr als Angestellte, die eine Berufsausbildung haben. Zum einen liegt dies an der Art der Berufe, denn teilweise ist für gut bezahlte Berufsgruppen ein Studium Pflicht, zum anderen an der besseren Chance, in Führungspositionen zu gelangen.
  • Ein tolles Netzwerk
    Deine Kommilitonen und Kommillitoninnen werden dich nicht nur während der verschiedenen Lern-, Prüfungs- und Praxisphasen deines Studiums begleiten. Auch nach dem Studium werden Deine Mitstudierenden Teil deines ganz persönlichen Netzwerks. Erschließe neue Karriemöglichkeiten oder finde einfach professionelle Unterstützung bei Menschen die du kennst und denen du vertrauen kannst. 
  • Voraussetzung für eine wissenschaftliche Karriere
    Du willst tiefer in die Materie eintauchen? Vielleicht sogar neue Ideen in der Forschung verfolgen? Nur mit einem Studienabschluss ist eine wissenschaftliche Karriere an einer Hochschule möglich.
  • Jobsicherheit
    Akademikerinnen sind in der Regel seltener und kürzer arbeitslos gemeldet als andere Arbeitnehmerinnen. Es gibt im Einzelfall natürlich keine Garantie, aber im Allgemeinen sprechen die Zahlen der Agentur für Arbeit im April 2021 eine klare Sprache: So bietet die MINT-Lücke jährlich 72.000 unbesetzte Stellen in akademischen MINT-Berufen und erwartet werden bis 2033 sogar noch steigende Zahlen. Eine gute berufliche Qualifizierung durch ein abgeschlossenes Studium bedeutet auch ein Stück mehr Sicherheit im Job.
  • Freiheit des Lernens
    Durch die Umstellung auf das Bachelor- bzw Mastersystem sind viele Studiengänge etwas verschulter als in der Vergangenheit. Allerdings bietet nur das Studium die Freiheit Deine Ausbildung individuell mitzugestalten, Praktika zu absolvieren und an Forschungsprojekten teilzunehmen. Frei nach dem Motto "was ich will das kann ich", hast Du die Freiheit der Orientierung. Du kannst während des Studiums Schwerpunkte verändern oder sogar den Studiengang wechseln.

Folgende Studiengänge kannst du ausprobieren:

Studium Umwelt-, Wasser- und Infrastrukturmanagement

UWIM Titelbild

Der Bachelorstudiengang Umwelt-, Wasser- und Infrastrukturmanagement – kurz UWIM – ist eine innovative und zukunftsorientierte Ausbildung, es werden u.a. Themen wie zukunftsfähige Mobilitätskonzepte und intelligente Verkehrssteuerung, Gewässerschutz, Hochwasser- und Starkregenvorsorge sowie Ver-/Entsorgung vermittelt. mehr

Werkstofftechnik Glas und Keramik

Titelbild WGK

Das Studium Werkstofftechnik Glas und Keramik ist die ideale Verbindung von Naturwissenschaft, Technik und Chemie und eine gute Wahl für diejenigen, die sich für ein technisches Studium, ein Ingenieurstudium oder ein Studium in den Bereichen Chemie und Naturwissenschaft interessieren. mehr

Bachelor of Engineering: Maschinenbau

Maschinenbau

Eine sorgfältige Ausbildung in den erforderlichen Grundlagen des Maschinenbaus. Im Laufe des Studiums werden Kenntnisse und Fähigkeiten unter dem Gesichtspunkt der Qualifikation für nahezu alle Berufsfelder weiterentwickelt.  mehr

Bachelor of Engineering in Elektrotechnik

Der Abschluss in Elektrotechnik befähigt dazu, erworbenes Wissen langfristig einzusetzen und ermöglicht auch die Übernahme von Managementaufgaben. mehr

Bachelor of Engineering in Mechatronik

Mechatronik

Mechatronik vernetzt Elektrotechnik, Maschinenbau und Informationstechnik. Technische Anwendungen werden entlang des gesamten Produktzyklus begleitet.  mehr


unterstützt durch

  • Logo AA
  • Logo Altenkirchen
  • Logo WFG NR
  • Logo WFG AK
  • Logo WFG WW
  • Logo WW