Aktuelle Forschungsprojekte Raumökonomische Wertschöpfung in unternehmerischen Innovationsprozessen unter besonderer Berücksichtigung des Motorsports am Nürburgring

  • EFRE

  • RLP

  • Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG

Projektüberblick

  • Welchen raumökonomischen Wert generieren Unternehmen an ihrem Produktionsstandort?
  • Wie lassen sich singulare Infrastrukturen, wie beispielsweise Motorsportstrecken, in innovative und raumökonomische Wertschöpfungsmodelle integrieren?
  • Welche Folgen impliziert dies für den Innovationsprozess wirtschaftsorientierter Geschäftsmodelle am regionalen Standort?

Der angewandte Forschungsansatz bedient sich einer Verbindung disziplinärer Theorien und Ansätzen mit bisher vernachlässigten, indirekten Effekten (Spillovereffekten) zu einem interdisziplinären Untersuchungsmodell für regionale Wertschöpfungs- und Innovationsprozesse.

Die modelltheoretische Betrachtung wird hierbei einer empirischen Prüfung wirtschaftlich relevanter Wertschöpfungskomponenten innerhalb der Nürburgringregion unterzogen, woraus sich zwei zentrale Nutzenziele ableiten:

  • Die konsequente Abschätzung, Entwicklung und Ausschöpfung betriebswirtschaftlich relevanter Eckwerte der Wirtschaftsunternehmen in der Nürburgringregion durch alternative und innovative Geschäftsmodelle (regionalwirtschaftlicher Nutzen)
  • Die Beitragshilfe zu infrastrukturpolitischen Entscheidungen auf Kommunen- und Länderebene (regionalpolitischer Nutzen)

 

Die Träger des Forschungsprojekts:

  • die Europäische Union (EFRE),
  • das Land Rheinland-Pfalz und
  • die Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG

http://publications.europa.eu/code/images/scan/5000200-flag-cl.jpg