Blog Wintersemester 19/20 startet mit der Vergabe der Practice-Projekte

Die Practice-Projekte sind das Herzstück des Sportmanagement-Studiengangs am RheinAhrCampus in Remagen. Sie prägen den dualen Charakter des Studiengangs, der einer der wenigen dualen Studiengänge seiner Art in Deutschland ist. Doch, es handelt sich um viel mehr, als nur einen klassischen dualen Studiengang.

Was zeichnet die Practice-Projekte aus?

Einer der elementarsten Merkmale der Practice-Projekte ist die Verbindung von hochwertiger Hochschulqualifizierung mit praktischen Phasen (in Form von Projekten). Die realen Projekte mit unterschiedlichsten Partnern aus dem Sport prägen den dualen Charakter und stellen eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis her. Die Zusammenarbeit der Projekte erfolgt u.a. mit Kooperationspartnern aus dem organisierten Sport (DOSB, Landessportbünden RLP u. NRW, Fachverbänden und Sportvereinen). Die Studierenden können dabei die wichtigsten Inhalte des bisherigen Studiums in den Practice-Projekten vertiefen und ausbauen. Ferner unterstreicht das duale Prinzip den starken Bezug zu den Erfordernissen des Arbeitsmarktes, da potentielle  Arbeitgeber in die Konzeption und Durchführung des Studiums einbezogen werden.

Die Projektgruppen beinhalten maximal acht Teilnehmer, welche jeweils von zwei Betreuern begleitet werden. In dem Wintersemester 2019/2020 sind folgende Practice-Projekte vergeben worden:

Projekt 1

Beschreibung: Ein erfolgreicher Einspartenverein sucht nach einem Zukunftskonzept, welches mit Hilfe stabiler Vereinsstrukturen und -finanzen weitere sportliche Entwicklungen ermöglicht.

Betreuer: Prof. Dr. Lutz Thieme / Carina Post

Projekt-Partner: Ahrweiler Ballspiel-Club

Team: Maren Schneider, Ferdinand Strunk, Jonas Geldsetzer, Nik Pörsch und Jan Kallenberg

Projekt 2

Beschreibung: Der Veranstalter der größten deutschen Sportmesse sucht nach Konzepten Sportvereine als Kunden zu erreichen und zu binden.

Betreuer: Prof. Dr. Lutz Thieme / Marija Kurtes-Pejchar

Projekt-Partner: Reed Exhibitions

Team: Louis Hülsmann, Noah Müller-Frank, Luca Hanke, Jascha Leuthner und Robin Noppe

Projekt 3

Beschreibung: Eine überregional bedeutsame kreisfreie Stadt möchte ihre zentrale Sportstätte den veränderten Ansprüchen und der kommenden Sportentwicklung anpassen.

Betreuer: Prof. Dr. Lutz Thieme / Marija Kurtes-Pejchar

Projekt-Partner: Stadt Koblenz

Team: Nico Pesch, Thorben Steinkuhl, Karsten Kuckhoff, Steffen Lauterbach, Robin Noppe und Robin Wagner

Projekt 4

Beschreibung: Ein Sportverband möchte sich für die Zukunft des Feiwilligendienstes aufstellen, hierfür sucht er nach Unterstützung.

Betreuer: Katrin Wernersbach / Carina Post

Projekt-Partner: Landessportbund Rheinland-Pfalz

Team: Patricia Birkle, Karsten Kuckhoff, Ferdinand Strunk, Jascha Leuthner und Robert Ahde

Projekt 5

Beschreibung: Ein Leistungssportverein benötigt Hilfe bei seinem Marketingkonzept und der Vermarktung der ersten Mannschaft.

Betreuer: Katrin Wernersbach / Dirk Buchholtz

Projekt-Partner: Rhinos Wiesbaden

Team: Patricia Birkle, Jonas Geldsetzer, Nik Pörsch, Alexander Drache und Selina Wolter

Projekt 6

Beschreibung: Corporate Digital Responsibility im Sport - Ethik im Sport

Betreuer: Katrin Wernersbach / Dirk Buchholtz

Projekt-Partner: Sportradar und ekipa

Team: Steffen Lauterbach, Thorben Steinkuhl, Alexander Drache, Luca Hanke und Robin Wagner

Projekt 7

Beschreibung: Eine Stadt möchte den Stellenwert des Lesitungssports untersuchen. Hierbei sind unterschiedliche Anspruchsgruppen und verschiedene Herausforderungen in Betracht zu ziehen.

Betreuer: Prof. Dr. Dirk Mazurkiewicz / Katrin Wernersbach

Projekt-Partner: Stadt Bonn

Team: Louis Hülsmann, Noah Müller-Frank, Robert Ahde, Maren Schneider und Selina Wolter


 

Wie geht es weiter?

Die Projekte starten in den kommenden Wochen mit einem Auftakttreffen zwischen Projektgruppe, Auftraggebern und den Betreuern. Wir werden die ersten Eindrücke der einzelnen Projekt-Gruppe sammeln und die Projekte bis zum Ende des Semesters weiterverfolgen, sodass wir am Ende der Practice-Projekte auf die Ergebnisse zurückblicken werden.

Bis dahin wünschen wir allen Projekt-Gruppen viel Erfolg und gutes Gelingen!