MBA-Fernstudium Marketingmanagement

  • Flyer zum berufsbegleitenden MBA-Fernstudienprogramm in der Vertiefungsrichtung Marketingmanagement (PDF-Datei)

Master of Business Administration (MBA): Marketingmanagement

Marketing ist Führungsaufgabe im Sinne eines konsequent marktbezogenen Denkens.

In diesem berufsbegleitenden Masterstudium erwerben Sie General-Management-Wissen und zukunftsweisende Führungskompetenzen, gepaart mit Fachwissen für eine nachhaltige und an den Marktbedürfnissen ausgerichtete Unternehmensführung. Gleichzeitig vertiefen Sie das Verständnis für den komplexen Zusammenhang von ökonomischen, ökologischen und technischen Gegebenheiten, für das dynamische Umfeld eines Unternehmens sowie für erforderliche Anpassungen unter dem Aspekt einer verstärkten Globalisierung.

Die marktorientierte Unternehmensführung wird in besonderem Maße durch die Digitalisierung und neue Technologien bestimmt. Angebote und deren Absatzwege, Konsumentenverhalten und Kommunikationswege unterliegen einem stetigen Wandel und dieser stellt – insbesondere unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit – hohe Anforderungen an ein kunden- und wertorientiertes Management.

Um Produkte, Services oder Marken betriebswirtschaftlich erfolgreich zu führen, bedarf es der Kenntnisse klassischer Mechanismen, ergänzt um das Wissen aktueller und künftiger technologiebedingter Veränderungen. Daher wird in der MBA-Vertiefungsrichtung Marketingmanagement sowohl das klassische marktbezogene Management – mit den dahinterstehenden wissenschaftlichen Erkenntnissen – als auch der Einfluss neuer Technologien unterrichtet.

Social Media Monitoring mittels künstlicher Intelligenz gehört ebenso zum behandelten Spektrum wie die gemeinsame Diskussion des Potenzials der Robotik im Bereich der Dienstleistungen oder im Handel. Das Studium vermittelt zudem Wissen zum Offline- und Online-Marketingmanagement, denn beide Bereiche sind untrennbar miteinander verbunden.

Im Studienverlauf widmen Sie sich dem Konsumentenverhalten und der Werbeerfolgskontrolle, der Marketingforschung, der Leistungs- und Preispolitik, der Distributions-, Konditionen- und Vertriebspolitik, der Kommunikationspolitik und Verkaufsförderung, dem strategischen Marketing und Marketingcontrolling, dem Customer Relationship Management sowie der Markenführung unter Berücksichtigung der internationalen Dimension.

ZIELGRUPPE: Die MBA-Vertiefungsrichtung Marketingmanagement ist speziell für Führungskräfte konzipiert, die sich analytischen und strategischen marktbezogenen Führungsaufgaben stellen möchten.

MODULLEITUNG: Prof. Dr. Nicole Krautkrämer-Merkt

Dieses Modul beschäftigt sich mit möglichen Ursachen und Folgen konsumrelevanten Verhaltens von Kunden in Märkten. Es geht dabei um die Vorstellung von möglichen psychologischen Prozessen vor, während und nach einer Kaufentscheidung, welche den Erfolg von Marketing-Maßnahmen nachhaltig beeinflussen können.

Diese Betrachtung bezieht sich dabei nicht nur auf den Bereich der Endkunden, sondern auch auf das Verhalten von Geschäftskunden. Sie umfasst kognitive und affektiv-emotionale psychologische Prozesse.

In Zeiten von Big Data spielt die Marketingforschung im Gesamtrahmen der Marketing-Planung eine bedeutsame Rolle. Für fundierte Entscheidungen ist es unerlässlich, passende Daten zum Markt zu identifizieren oder zu erheben und mit Weitblick zu analysieren.

Ziel der Marketingforschung ist es, datenbasierte Entscheidungsgrundlagen für das Marketing-Management bzw. eine marktorientierte Unternehmensführung zu schaffen. Hierfür stehen Methoden der klassischen Marktforschung, interne Daten sowie neuartige intelligente Anwendungen zur Verfügung, welche im Rahmen dieses Moduls – nach Klärung der Grundlagen – punktuell vorgestellt und anwendungsbezogen diskutiert werden.

Leistungs- und Preispolitik
Die Prozesse im Marketingmanagement sind durch globale Veränderungen komplexer und schneller geworden. Dabei ist es für Unternehmen essenziell, in wettbewerbsintensiven, globalen Märkten, ein stetig an die Nachfrage angepasstes Leistungs- und Preisangebot bereitzustellen.

In dieser Moduleinheit werden Analysemethoden, Verfahren und Strategien der Leistungs- und Preispolitik beleuchtet. Um den nachhaltigen Markterfolg eines Produktes zu beeinflussen, abzuschätzen oder zu steuern, bedarf es des ökonomischen Know-hows zu den Themen der Leistungsgestaltung, dem Produktprogramm-Management und der Preisfindung und -gestaltung. Dieses Modul soll genau dieses Wissen vermitteln und an aktuellen Beispielen aus der Praxis üben und vertiefen.


Distributions-, Konditionen, und Vertriebspolitik
Diese Moduleinheit geht auf die strategischen Herausforderungen des Marketings bei der akquisitorischen Distribution, dem Vertriebsmanagement und der Konditionengestaltung in einem konzentrierten und wettbewerbsintensiven Markt ein. Es beleuchtet und vertieft die strategischen Prozesse im Vertrieb anhand von realen Beispielen aus Industrie und Handel und soll die zukünftigen Entscheidungsträger in Vertrieb und Marketing in ihrer täglichen Arbeit unterstützen.

Modulinhalte sind:

  • Unternehmens- und geschäftsfeldbezogene Konzepte des strategischen Marketings: Marketingorientiertes Zielsystem und dessen Operationalisierung mit KPI, PEST- und SWOT-Analyse, Integration mittels der SWOT-Interaktionsmatrix, Portfolio-Planung und -Analyse (Boston, McKinsey), Wertorientierte Geschäftsfeldsteuerung mittels der mehrstufigen, Deckungsbeitragsrechnung
  • Konzepte der Produktinnovation und des Produktdesigns: Wertanalyse, Zielkostenrechnung, Produktlebenszyklus-Kostenrechnung
  • Marketingkennzahlen: Operationalisierung der „4 P´s“, der Kundenperspektive der Balanced Scorecard sowie des Projektcontrollings, Marketing-Budgetierung
  • Operatives Marketing-Controlling: Preis- und Produktcontrolling (Deckungsbeitragsrechnung, Preisuntergrenzen, Kontrahierungspolitik), Sortimentscontrolling (ABC-Analyse, Engpassplanung), Werbe- und Vertriebscontrolling (Break-even-Analyse, kritische Werte-Methode), Prozesscontrolling und Prozessoptimierung
  • Spezialprobleme des Marketing-Controllings: Online- und Social-Media-Marketing-Controlling, wertorientiertes Controlling am Beispiel der Markenbewertung

Dienstleistungen und Technologien

  • Begriffsklärung Dienstleistung
  • Einordung von Dienstleistungen in den Marketingkontext
  • Besonderheiten von Dienstleistungen
  • Technologien zur Konfiguration neuer Dienstleistungen
  • Instrumente zur Einschätzung von Technologieentwicklungen auf Marketingprozesse


Werbekommunikation und Kommunikationstechnologien

  • Einordung von Werbekommunikation als Bestandteil operativen Marketings
  • Formen klassischer Werbekommunikation
  • Technologiebasierte Formen der Werbekommunikation
  • Möglichkeiten und Grenzen der Werbekommunikation
  • Handhabung der neueren technologiebasierten Formen der Werbekommunikation

 

In Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung dient die Marke insbesondere dem qualitätsorientierten Unternehmen als kommunikative, effiziente Klammer, welche Kunden Orientierung bietet.

Zum Aufbau einer erfolgreichen Marke bedarf es diverser Kenntnisse, die im Rahmen dieses Moduls ineinandergreifen. Zunächst geht es um die Bausteine einer Marke, die Phasen der Markenführung, Markenpositionierung, Markengestaltung und Markenzufriedenheit. Final liegt der Fokus dieses Moduls auf den Anforderungen an Marke und Markenführung im internationalen Kontext.

Das Modul mündet in der Vorstellung von strukturierten Vorgehensweisen zum Aufbau und Management einer international zu führenden Marke.

 

Dieser Link führt Sie zu den Beschreibungen der Pflichtmodule im Basisbereich des berufsbegleitenden MBA-Fernstudienprogramms. Die Module gehören zur regulären Vorlesungsplanung des 1. und 2. Semesters und werden von allen Studierenden, unabhängig der Vertiefungsrichtung, belegt.

Dieser Link führt Sie zu den Beschreibungen der Wahlpflichtmodule des berufsbegleitenden MBA-Fernstudienprogramms. Die Module werden im 3. und 4. Semester angeboten.