MBA-Absolvent Sebastian Herzog im Interview

Master of Business Administration (MBA) Produktionsmanagement

"Mein Studium hat mir geholfen die Zusammenhänge und Interessen von verschiedensten Stakeholdern im Unternehmen besser zu verstehen. Diskussionen habe ich mehr auf Augenhöhe wahrgenommen."

Gelernter Beruf oder Erststudium: Industriemeister Chemie

Aktueller Beruf: Betriebsleiter Wirkstoffherstellung

Meine persönliche Motivation war die Erreichung eines akademischen Grads und Erweiterung meines Wissens im Bereich der Produktion und der allgemeinen Betriebswirtschaft.

Insgesamt ist die Eignungsprüfung ein angemessenes Verfahren, die berufliche Qualifikation vorab zu bewerten. Das Motivationsschreiben hat mir persönlich allerdings keinen Spaß bereitet, da ich kein Feedback hierüber erhalten habe.

Ich habe mich durch eine strukturierte Vorgehensweise, Arbeiten in Lerngruppen und das Ziel, den Abschluss fristgerecht zu schaffen, motiviert.

Meine beruflichen Erfahrungen könnten eher weniger dazu betragen, da ich aus einem pharmazeutischen chemischen Umfeld komme.

Kurz nach Abschluss des Studiums habe ich im Rahmen einer Re-Strukturierung die Beförderung zum Betriebsleiter erhalten. Grund hierfür war meine enorme Weiterentwicklung im Managementbereich. Mein Studium hat mir geholfen die Zusammenhänge und Interessen von verschiedensten Stakeholdern im Unternehmen besser zu verstehen. Diskussionen habe ich mehr auf Augenhöhe wahrgenommen.

JA!!! In Gesprächen auf dem Arbeitsmarkt erhalte ich das Feedback, dass der MBA am RheinAhrCampus sehr geschätzt wird. Mein Wunsch wäre es gewesen, Theorie und Praxis im 3. und 4. Semester noch besser zu verknüpfen und die Möglichkeit zu erhalten, Firmen aus diesen Schwerpunkten zu besichtigen (bspw. die Besichtigung des Amazon Lagers für den Schwerpunkt Logistik). Ebenso hätte ich mir im Teil „Führung und Organisation“ noch mehr Praxisexpertise gewünscht.

Vielfalt Gestalten
Gefördert durch die EU
Covid 19 digital studieren
Gesundheitsregion KölnBonn e.V.