Aktuelles Studiengang Mittelstandsmanagement zu Besuch im „Kompetenzzentrum digitales Handwerk“

Christoph Krause (Dipl.-Designer), Leiter des Kompetenzzentrums, zeigt den Studierenden, wie auch Handwerksbetriebe von digitalen Wandel profitieren können.

Mit dem Stichwort Digitalisierung wird ein grundlegender Transformationsprozess verbunden, der schon seit einigen Jahren und auch in Zukunft die Art und Weise wie wir wirtschaften disruptiv verändert. Dass dieser Wandel nicht nur ein Thema für große Konzerne ist, zeigte der Besuch von Studierenden des Studiengangs Mittelstandsmanagement im „Kompetenzzentrum digitales Handwerk“. Die Studierenden wurden von Christoph Krause (Dipl.-Designer), dem Leiter des Kompetenzzentrums empfangen. Zunächst konnten sich die Studierenden in einer Führung durch die Labore, Schulungsräume und Werkstätten einen Eindruck über die Vielfalt digitaler (Fertigung-) Technologien verschaffen. Laserschweißen, vernetzte CNC-Maschinen oder Roboter unterstützte Montage sind auch im Handwerk längst keine Fremdworte Worte mehr! In einem anschaulichen Vortrag zeigte Herr Krause den Studierenden, wie auch Handwerksbetriebe von digitalen Wandel profitieren können. Anhand einer Vielzahl von Unternehmensbeispielen veranschaulichte er, welche Chancen sich durch die Veränderung von Unternehmensprozessen und die Etablierung neuer Geschäftsmodelle nutzen lassen.

Links:

handwerkdigital.de

servicerebell.de

www.instagram.com/servicerebell/