Aktuelles Professor Dr. Bert Leyendecker erstmals in den Vorstand der Gesellschaft für Qualitätswissenschaft e.V. gewählt

Professor Dr. Bert Leyendecker erstmals in den Vorstand der Gesellschaft für Qualitätswissenschaft e.V. gewählt

  • Prof. Dr. Bert Leyendecker

KOBLENZ. Bei der Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Qualitätswissenschaft e.V. (GQW) wurde Prof. Dr. Bert Leyendecker, Professor im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Koblenz, für die nächsten zwei Jahre in den Vorstand gewählt. Es ist das erste Mal in der Geschichte der GQW, dass ein Professor einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften in den Vorstand des Vereins berufen worden ist.

Für Leyendecker, der an der Hochschule Koblenz seit 2018 eine Forschungsprofessur mit dem Fokus „Produktion und Business Excellence“ im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften innehat, ist die Wahl eine Bestätigung seiner Tätigkeit. „Ich engagiere mich, weil mir die Unterstützung des Wissenstransfers zwischen Forschung und Praxis auf dem Gebiet der Qualitätswissenschaft sehr am Herzen liegt“, betont Bert Leyendecker. Schließlich sei „Made in Germany“ als Alleinstellungsmerkmal immer noch sehr wichtig.

Zur Entlastung der Forschenden hat die Hochschule Koblenz bereits seit 2013 ein eigenes Forschungsförderprogramm etabliert. Leyendecker hatte sich erfolgreich um eine dieser Stellen beworben und widmet sich seitdem intensiv seinem Forschungsprojekt. Hier beschäftigt er sich vor allem mit der Frage, wie der Mensch als „Produktionsfaktor Arbeitskraft“ in der Fabrik der Zukunft arbeiten kann und wie diese selbst bei sich verändernden Rahmenbedingungen optimal geführt werden kann. Unterstützt wird er hierbei tatkräftig von einem Team aus Promovierenden. „Die Gesellschaft für Qualitätswissenschaften ist – nicht zuletzt auch für meine Doktorandinnen und Doktoranden – ein bedeutendes Forum für den Erfahrungsaustausch zwischen den Hochschulen“, ergänzt der Professor.

Zielsetzung der 1994 gegründeten Gesellschaft für Qualitätswissenschaft e.V. ist es, die Qualitätswissenschaft in Lehre und Forschung zu fördern und den Wissenstransfer in die industrielle Anwendung zu unterstützen. Geschehen soll dies unter anderem durch die Pflege des wissenschaftlichen Erfahrungsaustauschs unter den auf diesem Gebiet tätigen Personen und Institutionen, die Verbreitung von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen durch Veröffentlichungen, Vorträge, Veranstaltungen oder aber durch die Förderung der internationalen Zusammenarbeit.