Hochschule Koblenz Aktionstag zur Aufklärung 2.0

Der Aktionstag zur Aufklärung 2.0

Die Hochschule Koblenz ist die erste Hochschule bundesweit, mit der die Vereinigung Deutscher Wissenschaftler e.V. (VDW) im kommenden Jahr „Aktionstage zur Aufklärung 2.0: Wir sind dran“ unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker organisiert.

Die Deutsche Gesellschaft Club of Rome und das Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt, Energie sind Kooperationspartner der Veranstaltung, die zudem vom Koblenzer ISSO-Institut unterstützt wird.

Weitere Informationen zu den Aktionstagen sind auf der Internetpräsenz der VDW abrufbar.

Der prominente Nachhaltigkeitsforscher von Weizsäcker gehört auch zu den Impulsgeberinnen und Impulsgebern, die am Donnerstag, 16. Januar 2020, am RheinMoselCampus in der Konrad-Zuse-Straße 1 mit weiteren Expertinnen und Experten, Studierenden sowie mit Gästen unter dem Leitmotiv der Nachhaltigkeit über die Themen Klima, Bildung, Demokratie und Ökonomie in Zeiten gesellschaftlichen Wandels diskutieren werden.

Der Aktionstag ist in zwei Phasen unterteilt. Dabei werden die Studierenden in einem nichtöffentlichen Teil ab 12:30 Uhr mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Wissenschaft, lokalen Wirtschaft und Gesellschaft gemeinsam diskutieren. In studentischen Arbeitsgruppen stellen die Studierenden ihre Ideen und Konzepte vor, um diese sowohl im Dialog miteinander als auch mit den Gästen weiterzuentwickeln.

Im öffentlichen Teil ab 16:30 Uhr stehen eine Reihe von Vorträgen auf der Agenda, die sich mit Klimaanpassung und Gewässerschutz, nachhaltiger Regionalentwicklung, Ökonomie in Zeiten grundlegenden Wandels sowie mit weiteren speziellen Fragenstellungen nachhaltiger Entwicklung befassen. Ab 19:30 Uhr präsentiert das „World-Café. Forschen – Denken – Handeln“ die Ergebnisse der studentischen Gruppenarbeiten. Dann ist auch Gelegenheit, sich an Infoständen mit lokalen Akteurinnen und Akteuren wie etwa der Koblenzer Regionalgruppe „Scientists for Future“ auszutauschen.

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.
Die Veranstaltung ist für alle Interessierten frei.
Aufgrund der begrenzten Plätze bitten wir um Anmeldung über das nachfolgende Formular.

 

Anmeldung