MINT-Messe: Mathe, Naturwissenschaft, Technik studieren Für Lehrkräfte - Anmeldung von Schulklassen

Das Lehrerzimmer - Unterstützung in der Studien- und Berufswahl

Bereits während der Schulzeit stehen Schülerinnen und Schüler vor der Entscheidung, was sie mit ihrem Leben anfangen, welchen Beruf sie ergreifen möchten. Möchten sie überhaupt studieren und wenn ja was? Die schier unüberschaubare Zahl an Studien- und Berufsmöglichkeiten stellt die jungen Menschen vor große Herausforderungen. Es gilt, die eigenen Neigungen, Interessen und Fähigkeiten auszuloten und mit möglichen Studien- und Berufsfeldern abzugleichen.

Ihnen als Lehrkräften kommt dabei eine nicht unerhebliche Beratungs- und Unterstützungsfunktion zu. Die Berufsorientierung sollte möglichst früh in der Schule einsetzen. Gerade in den sogenannten MINT-Fächern stehen oftmals Vorurteile und – besonders bei jungen Frauen – die Angst vor einem naturwissenschaftlichen Studium der Entfaltung der eigenen Fähigkeiten entgegen. Bitte motivieren Sie Ihre Jugendlichen, sich durch Teilnahme an unserer MINT-Messe frühzeitig über Studienmöglichkeiten und Karriereperspektiven im MINT-Sektor zu informieren. Die Möglichkeiten sind hier so vielfältig wie in kaum einer anderen Branche. Gleichzeitig können Sie somit dem Konzept des Ministeriums für Bildung, dass die weiterführenden Schulen im Land einen Informationstag zur Berufswahl anbieten sollen, nachkommen.

Gerne übernehmen wir die Planung Ihrer Exkursion und melden Ihre Schülerinnen und Schüler für die Vorträge und Workshops an. Die Anmeldemaske wird immer Mitte Oktober frei geschaltet. Setzen Sie sich gerne vorab mit uns in Verbindung und lassen uns ein Dokument mit den Namen der Schüler, der Klassenstufe und den gewünschten Angeboten zukommen (hier finden Sie ein Word-Dokument zum Ausfüllen).

Das Lehrerzimmer bietet einen Aufenthaltsort für Lehrpersonen, die sich hier bei Kaffee und Snacks mit ProfessorInnen & MINT-ExpertInnen der Hochschule austauschen können. Unsere Koordinatorin für Schulkontakte wird ebenfalls als Ansprechpartnerin vor Ort sein. Kurze MINT-relevante Vorträge ergänzen das Programm.

Der kollegiale Austausch zwischen Lehrpersonen, Professoren, wissenschaftlichen Hilfskräften und Hochschulmitarbeitern steht dabei im Mittelpunkt des Lehrerzimmers. Eine Anmeldung ist für eine bessere Planbarkeit erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich.